Integrierte Realschule Zell an der Mosel

100 IGS-Schüler aktiv beim „Mosaik der Kulturen“ in Zell

 

P1090139

Als die letzten Töne der Schulhymne und der darauffolgende Applaus verklungen waren, blieben viele Schüler erst einmal ergriffen stehen: Sie hatten, begleitet von der Orchestervereinigung Zell, vor dem Zeller Publikum gesungen „Alle Kinder werden Brüder oder Schwestern hier im Hamm“ und damit ein Zeichen für Vielfalt und Freundschaft gesetzt.

 

P1090143Mehr als 60 Schüler hatten den Weg in die Zeller Innenstadt gefunden, um bei diesem Gemeinschaftsprojekt der Schule mit der Orchestervereinigung mitzusingen. Nach der Hymne sangen sie noch einige afrikanische Lieder und leiteten so zum Engagement der Schule für Ruanda über.

 

 

P1090122

An dem Stand der IGS Zell präsentierten Lehrer und Schüler das von Sabine Hayer koordinierte Unesco-Projekt der Schule (inkl. Medien-, Bienen- und Weinbergsprojekt), das europäische Comenius-Projekt sowie die von Martin Richerzhagen koordinierte Ruanda-Schulpartnerschaft. Schülerinnen und Schüler, die in den kommenden Sommerferien nach Ruanda reisen werden, zeigten den Besuchern, wie man Taschen mit afrikanischen Mustern bedruckt. So konnten viele eine schöne Erinnerung an dieses Fest mit nach Hause nehmen und so mancher gab eine kleine Spende, die unserer Partnerschule in Byumba zugute kommen wird.

Gegen Abend trat dann unsere Rockband auf, die ebenfalls aktiv den „Blick über den Tellerrand“ wirft: Im Rahmen des Comenius-Projekts wird sie im Februar 2015 zusammen mit den Schülern aus fünf weiteren europäischen Nationen in Griechenland musizieren. Denn „Musik verbindet uns mit unsichtbaren Fäden“ (Pam Brown) und das ist wichtig bei den vielen Diskussionen, die zur Zeit über Europa geführt werden.

So wirkten – zusammen mit der Schülerfirma – alles in allem mehr als 100 Schülerinnen und Schüler sowie mehr als zehn Lehrerinnen und Lehrer bei diesem Treffen der Kulturen am Christi-Himmelfahrt-Wochenende mit. Allen Mitarbeitern und Besuchern sei ein herzlicher Dank gesagt!

Insgesamt war dies ein sehr gelungenes Fest der Kulturen. Auch den Veranstaltern, insbesondere Frau Brengmann von der Kreisverwaltung, sei herzlich gedankt!

 

Die Aufführungen:

Die Präsentationen am Stand:

 

von Michaela Koch

2 Kommentare zu „100 IGS-Schüler aktiv beim „Mosaik der Kulturen“ in Zell“

  1. Sabine Hayer

    Es war ein wirklich schöner Tag, an dem alle ihren eigenen persönlichen Beitrag geleistet haben. Toll, dass so viele Schülerinnen und Schüler mitgemacht haben. Schön, dass so etwas möglich ist.

  2. Hedwig Brengmann

    Liebe Schüler und Lehrer der IGS Zell,
    Ihr seid ein tolles Team!
    So viele engagierte Schülerinnen und Schüler und begeisterte Lehrerinnen und Lehrer mit super Ideen und Projekten – Ihr habt das „Mosaik der Kulturen“ in Zell zu einem phantastischen und spannenden Erlebnis werden lassen.
    Dankeschön, dass Ihr dabei ward!

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)