Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Auf den Spuren Barocker Maler

„Das Leben ist reich an schönen Dingen, die aber alle vergehen und verderben können“. So lautete eine Botschaft des „Stilllebens mit Früchtekorb“ von Frans Snyders. Die Schülerrinnen und Schüler des Wahlpflichtfachs Kunst Klassenstufe 8 machten sich am 3.11. auf den Weg nach Köln, um im „Wallraf-Richartz-Museum“ einzutauchen in die barocke Malerei. Gegenstand der Betrachtungen waren die Stillleben von Frans Snyders und vieler anderer Maler dieser Epoche. Das opulente „Stillleben mit Früchtekorb“ beindruckte auf den ersten Blick mit der Vielfalt der dargestellten Waren. Aber schon schnell entdeckten die Schüler auch die mehr oder weniger versteckten Symbole und Zeichen des Vergehens und Verderbens.  Alle waren beeindruckt, wie großartig Snyders malen konnte, wie er z.B. Lichtreflexe setzte. Der offensichtliche Luxus spiegelt sich wieder in der Tatsache, dass Früchte gezeigt werden, die eigentlich nicht zur gleichen Jahreszeit reif sind und nicht nur aus der Heimat der Niederlande sondern aus der Ferne kommen. Das Bild zeigt nur einen Teil der Tafel, so hatten alle das Gefühl, auf dem Tisch geht das Arrangement weiter. Bei dem weiteren Rundgang wurde allen klar, dass das vermeintlich  lockere Arrangement einer sorgfältigen kalkulierten Methode folgt. Es sollten alle fünf Sinne angesprochen werden, alle Jahreszeiten gleichzeitig gezeigt werden und alle fünf Elemente wie Luft, Wasser, Erde und Feuer vorkommen.

Nach der spannenden Erarbeitung an den Originalen konnten alle selber Stillleben gestalten. Wie ihre großen Vorbilder wurden dafür Farbpigmente mit Ei angerührt und damit ihr eigenes Werk auf einer kleinen Leinwand gestaltet. Eine so intensive Beschäftigung mit der Kunst ist nur durch die Auseinandersetzung mit den Originalen im Museum möglich.

p1040490 p1040487

 

 

 

 

 

 

 

p1040484p1040478

 

 

 

 

 

 

 

p1040480 p1040474

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frans Snyders „Stillleben mit Früchtekorb“

1

 

 

 

 

 

 

Pieter Aertsen „Marktszene“

2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Georg Flegel „Das Tägliche Brot“

3

 

 

 

 

 

 

Georg Flegel „Nächtlicher Schmaus“

4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abraham Mignon „Früchtestillleben“

5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schüler bei der praktischen Arbeit

p1040492p1040491

 

 

 

 

 

 

 

p1040499 p1040497

 

 

 

 

 

 

 

 

 

p1040496p1040494

 

 

 

 

 

 

 

 

 

p1040493 p1040498

 

 

 

 

 

 

 

 

 

aurelia-jakob jakob

 

 

 

 

 

 

 

 

sami aurelia

 

 

 

 

 

 

 

sophie vlcsnap-2016-11-03-18h55m11s328