Integrierte Realschule Zell an der Mosel

 Ein Tag in Verdun – Bericht der 9c und 9d

Verdun gehört zur Region Lothringen und ist eine Stadt an der Maas im Nordosten Frankreichs. Die Stadt war Schauplatz der „Schlacht in Verdun“ im Ersten Weltkrieg.

Unser Ausflug nach Verdun startete mit einer relativ langen Busfahrt, die sich drei Stunden hinzog. Als wir Verdun erreichten, war unser erster Anhaltspunkt das „ Fort Douaumont“.  Ein Fort ist eine Befestigungsanlage, dessen Name aus der Militärsprache des 16. Jahrhunderts entstanden ist. Wir wurden von zwei Reiseführern ins Fort begleitet und bekamen alles ganz genau erklärt.

gruppenbild

Da sich das Fort teilweise unter der Erde befindet war es dort sehr dunkel, kühl und stickig. In einem unübersichtlichen Gewirr aus Gängen tropften Stalaktiten von der Decke.
Wir bekamen die engen Schlafräume, Waschräume und Küchen der damaligen Soldaten zu sehen.
Das Fort wurde damals von den französischen Soldaten und auch von den Deutschen genutzt, die sich immer gegenseitig beschossen haben.

Als nächstes besichtigten wir das Beinhaus von Douaumont. Im Beinhaus befinden sich alle  Überreste der in der Schlacht gefallenen Soldaten, die nicht mehr identifiziert werden konnten.
Dort werden über 130.000 nicht identifizierte französische und deutsche Soldaten aufbewahrt.
Vor dem Beinhaus befindet sich ein Friedhof mit 16.142 Gräbern französischer Soldaten. Neben den Feldern mit christlichen Kreuzen gibt es ein Feld mit Grabstellen für muslimische Gefallene aus den damaligen französischen Kolonien.

Im September 1984 trafen sich der französische Präsident Francois Mitterand und der deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl zu einer großen Versöhnungsfeier.

Nach einer sehr interessanten Führung durch das „Fort Douaumont“ und das Beinhaus fuhren wir in die Stadt Verdun. Dort hatten wir einen einstündigen Aufenthalt,  um die Stadt zu besichtigen und eine Kleinigkeit zu essen.
Als wir alle wieder vollständig im Bus anwesend waren,  machten wir uns auf den Heimweg.
Gegen 19 Uhr trafen wir an der Schule ein, so ging ein sehr schöner und lehrreicher Tag zu Ende.

von Marie Mertens und Meike Luwinski (9c)

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)