Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Klassenfahrt der 5c und 5d

Unsere Klassenfahrt nach Cochem (17.10.-19.10.2011)
Von Kevin Stölb und Jakob Köster  (beide Klasse 5d)  

Der erste Tag: Am Montagmorgen trafen sich unsere Klasse 5d zusammen mit der Klasse 5c um 7:45 Uhr am Bahnhof in Bullay. Zusammen mit unseren Klassenlehrern Frau Wirtz, Frau Schneiders (beide 5d), Frau Gietzen und Herr Spreier (beide 5c) machten wir uns nach der Verabschiedung von unseren Eltern auf den Weg nach Cochem. Wir kamen um 08.30 Uhr in Cochem an. Wir luden dort die Koffer in ein Auto ein und gingen zu Fuß zur Jugendherberge. Der Jugendherbergsleiter erwartete uns schon. Er erklärte uns Allgemeines zur Herberge und unsere Klassenlehrer stellten uns das zeitliche Programm der Klassenfahrt vor. Anschließend spielten wir innerhalb unserer Klassen erste Spiele und wer wollte ging Fußball spielen. Anschließend fand die Stadtrallye statt. In der Innenstadt von Cochem angekommen, erklärten uns die Klassenlehrerinnen und der Klassenlehrer den Ablauf der Rallye und verteilten an uns die Fragenblätter zur Rallye. Für die Rallye hatten wir eine Stunde Zeit. In kleinen Schülergruppen gingen wir los und erkundeten die Innenstadt von Cochem. Dabei mussten wir Fragen über Cochem beantworten und quer durch Cochem laufen. Zwischendurch stärkten wir uns mit Pommes. Nach der Rallye besuchten wir die Reichsburg Cochem und machten dort eine Führung mit. Danach gingen wir zurück zur Jugendherberge und aßen dort zu Abend. Das Essen war sehr lecker. Den Abend verbrachten wir in unseren Zimmern mit  Spielen und Musik hören. Ab 22:00 Uhr war Bettruhe.

Der zweite Tag: Am Dienstag stand der Besuch im Hochseilgarten von Cochem auf dem Programm. Direkt nach dem Frühstücken machten wir uns zu Fuß auf den Weg und kamen etwa nach einer halben Stunde dort an. Dort erwarteten uns schon drei Personen von Fluss e.V., die uns durch den Tag begleiteten. Zunächst durfte unsere Klasse 5d im Hochseilgarten klettern, während die 5c ebenfalls  unter Anleitung am Bogenschießen und Blindenparcours teilnahmen. Anschließend wurde zwischen den Klassen gewechselt. Am Ende des Tages besprachen die 3 Übungsleiter mit uns, inwieweit der erlebte Tag im Hochseilgarten uns gefallen hat und was uns die Übungen für unsere weitere Zukunft gebracht haben. Sehr schön fanden wir es, dass jeder Schüler und Lehrer zu Wort kam. Uns beiden hat das Klettern im Hochseilgarten am meisten Spaß gemacht, weil wir unsere anfängliche Angst überwunden haben und nachher sogar sehr hoch geklettert sind. Auch den Blindenparcours und das Bogenschießen fanden wir sehr gut. Beim Parcours mussten wir zusammen als Team arbeiten. Als wir abends wieder in der Herberge waren, gingen wir direkt zum Abendessen. Um 22:00 Uhr schliefen wir erschöpft ein.

Der dritte Tag: Am Mittwoch feierten wir zusammen mit der Klasse 5c das Geburtstagskind Darius vor dem Frühstück. Nachdem wir gegessen hatten, spielten wir verschiedene Spiele in der Jugendherberge, wobei ein Teil raus ging Fußball spielen. Dann machten wir uns auf, um mit dem Zug zurück nach Bullay zu fahren. Um kurz vor 13 Uhr kamen wir dort an. Unsere Eltern warteten schon auf uns.

Es waren sehr tolle 3 Tage in Cochem…

Euer Kevin und Jakob

 …Film folgt…. !

9 Kommentare zu „Klassenfahrt der 5c und 5d“

  1. Stufenteam 5

    Hier nach allgemeinen Wunsch der Eltern der Link zum Video der Klassenfahrt der Klassen 5c und 5d:

    http://www.youtube.com/watch?v=4mHzDgxm4BE

    Dieses Video ist „nicht gelistet“, kann also nur über den Link gefunden und gestartet werden. Externe Personen können es also ohne den Link nicht auf youtube öffnen.
    Gruß KL 5c

  2. Louisa

    Ich bin nur von hinten zu sehen und einmal von der seite da sieht man fast mein ganzes Gesicht aber sonst bin ich nur von der seite zu sehen

  3. Nina Weigert

    Ich bin auch auf dem Video und habe einen Ball voll ins Aus geschossen!

  4. Philipp March

    Auf zwei Bildern schaue ich meiner Meinung nach total Traurig!

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)