Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Leichtathletik: Hanna Kaiser krönt Saisonhöhepunkte durch wahre Erfolgsgeschichte

Großes Lob für ihre Wettkampfleistung und ihre technischen Fertigkeiten erhielt Hanna Kaiser am vergangenen Wochenende von der hauptverantwortlichen Bundestrainerin für den weiblichen Nachwuchs im Diskuswurf unmittelbar nach Beendigung ihres Wettkampfes bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Einzel der U16. Diese sicher sehr rührende Rückmeldung passt sehr gut in das Bild der Entwicklung über das gesamte Jahr hinweg und eignet sich hervorragend als Resümee einer durchweg erfolgreichen Wettkampfsaison, in welcher Hanna neben dem Gewinn von 5 Rheinlandmeistertiteln, 2 Rheinland-Pfalz-Meistertiteln, der Qualifikation zu zwei nationalen Endrunden sowie den Süddeutschen Meisterschaften auch zahlreiche Kreisrekorde verbesserte.

Nachdem die fünfzehnjährige Nachwuchsathletin gleich zu Ferienbeginn mit einer sehr starken Vorstellung und Platz 5 (mit 2.700 Punkten: 100m: 13,59 sec. – 80mH: 13,21 sec. – Weit: 4,96m – Kugel: 12,74m – Diskus: 35,60m) bei den Deutschen Meisterschaften der Blockwettkämpfe (Block: Wurf & Stoß) im westfälischen Lage zu überzeugen wusste, durfte sie sich mit starken 36,50m im Diskuswurf vier Wochen später gleich bei ihrem Debüt über ihren ersten Podestplatz (Bronzemedaille) bei den Süddeutschen Meisterschaften, der größten Regionalvereinigung der Leichtathletik in Deutschland, im bayrischen Ingolstadt freuen. Krönen konnte sie die Wettkampfsaison durch eine nochmalige Leistungssteigerung in besagter Disziplin bei den bereits skizzierten Deutschen Meisterschaften im Einzel der U16 am vergangenen Wochenende im Bremen, wobei bereits die Teilnahmeberechtigung durch das Überbieten der Qualifikationsnorm als ein großer Erfolg verstanden werden darf.

Mit 37,05m belegte Hanna am Ende einen starken 4. Platz und toppte dabei ihre eigene Hausmarke nochmals um etwa einen halben Meter. Diese Platzierung auch stellt insofern eine großartige Performance dar, als dass Hanna mit dem 6. besten Meldewert in den Wettkampf ging. Mit ihrem neuen Bestwert verbesserte sie gleichzeitig den (eigens aufgestellten) Kreisrekord aller weiblichen Werferinnen der hiesigen Region. Diesen fast 45-Jahre alten Rekord von Christel Laux (TV Cochem) aus dem Jahre 1972 löste sie bereits im Juli durch ihre 35,60m in Ingolstadt ab. In der Deutschen Bestenliste befindet sie sich derzeit auf Platz 7 aller inländischen Werferinnen ihrer Altersklasse. Ferner hat sie den bundesweit geltenden Richtwert zur Aufnahme in den Landeskader (D-Kader) in Höhe von 34,00m recht souverän geschafft. Mit einem Bestwert von 12,74m hat sie diese Hürde auch im Kugelstoßen (Norm: 12,50m) gemeistert und wird – so wie im Block Wurf Stoß (2.700 Punkten derzeit Platz 5) – sicher auch hier in der nationalen Bestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (derzeit Platz 13) zum Jahresende geführt werden. Im Rheinland führt sie die Bestenliste im Diskuswurf, Kugelstoßen sowie Block Wurf Stoß recht souverän an, zudem wird sie hier sicher auch in den Disziplinen Hochsprung (derzeit Platz 2), Weitsprung (derzeit Platz 3) sowie 80m Hürdensprint (derzeit Platz 4) und auch im 100m Flachsprint am Jahresende geführt werden.

Für die nächsten Wochen steht zunächst eine aktive Regernationsphase auf der Agenda, um sich so von den vielseitigen Trainings- und Wettkampfbelastungen zu erholen und um ausreichend Kräfte für die anstehende – dann blockspezifische – Saisonvorbereitung 2018 zu tanken. Für deine Erfolge darf dir an dieser Stelle herzlich gratuliert werden, Hanna.

 

Ein Kommentar zu „Leichtathletik: Hanna Kaiser krönt Saisonhöhepunkte durch wahre Erfolgsgeschichte“

  1. Sigrid Steup

    Diesen Glückwünschen möchte ich mich gern anschließen! Eine sehr beeindruckende Saison und diese tollen Ergebnisse sind der verdiente Lohn für harte Arbeit mit äußerster Disziplin.
    Ich wünsche Euch für die neue Saison weiter alles Gute, viel Erfolg und vor allem Gesundheit. Liebe Hanna auch für den schulischen Bereich meine besten Wünsche.

    Sigrid Steup

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)