Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Leichtathletik: Hanna Kaiser ist neue Rheinlandmeisterin im Mehrkampf (Halle)

Bei ihrem letzten Auftritt bei den Rheinland-Hallenmeisterschaften im Mehrkampf der Altersklasse U16, welche bereits seit Jahren in der Koblenzer Conlog Arena ausgetragen werden, erwischte Hanna Kaiser (Klasse 9b) einen Paradetag und sicherte sich den Gewinn zweier Verbandsmeistertitels sowie eines Vize-Rheinlandmeistertitels. Gleichzeitig stellte sie in in allen vier Wettkampfdisziplinen neue persönliche Bestmarken auf.
Die Vorbereitungen auf die laufende Saison begannen bereits im späten September des Vorjahres – zunächst durch allgemein athletische, später auch verstärkt disziplinspezifische Trainingsinhalte. Dabei erfuhren die Trainingseinheiten in vielfältiger Art und Weise neue Akzentuierungen; Mühen, die aus Sicht der Vierzehnjährigen Schülerin unserer Schule am vergangenen Wochenende mehr als ausbezahlt haben dürften. So startete Hanna bei dem Höhepunkt der laufenden Hallensaison fulminant in das Wettkampfgeschehen und brachte gleich bei der ersten Disziplin – dem Hochsprung – ihre starke Tagesform zum Ausdruck. Mit einer Höhe von 1,62m sprang Hanna gleich 12 cm höher als die später Zweitplatzierte und verbesserte ihre bisherige Bestmarke um gleich 3 cm. Einen Tagesbestwert aller teilnehmenden Athletinnen stellte sie anschließend auch im Kugelstoßen auf.  Mit starken 11,32m überwand Hanna dabei erstmals die 11m-Marke, verbesserte ihre bis dahin bestehende Bestleistung um knapp 40 Zentimeter und ging so bereits nach der zweiten Wettkampfdisziplin mit circa 100 Punkten Vorsprung in die Startblöcke zum 50m Sprint. Auch hier scheinen sich die intensiven Trainingsinhalte und Neuerungen im Techniktraining als durchaus zielführend erwiesen zu haben; mit einer Zeit von 7,47 Sekunden blieb sie stolze zweieinhalb Zehntel unter ihrer Vorjahres(best)leistung. Komplettiert wird der erfolgreiche Auftritt durch starke 4,73 m im Weitsprung (bisheriger Bestwert: 4,50 m), was insofern als großer Erfolg gewertet werden muss, als dass die hiesige Infrastruktur in der Vorbereitung ein nur entfernt wettkampfgetreues Training zulässt.
In der Endabrechnung belegte Hanna 2080 Punkte und sicherte sich recht souverän den begehrten Rheinlandmeistertitel in der Einzelwertung vor Judith Eich von dem TuS Roland Brey (1.974 Punkte) sowie Marie Conen von der LG Koblenz-Rhens (1.873 Punkte). In der Mannschaftswertung, in welche Hanna durch die Mitgliedschaft ihres Stammvereins in der LG Bernkastel Wittlich teilnehmen kann, errang sie den Vize-Rheinlandmeistertitel. Einen zweiten Rheinlandmeistertitel sicherte sich die vielseitige Nachwuchsathletin über die 4x200m Sprintstaffel (an der Seite von Sophie Berg, Jana Klas sowie Emilia Faria do Nascimento) und sorgte so dafür, dass das Event zu einer lang bleibenden Erinnerung werden dürfte.