Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Schüler vollenden Mosaikbank in Bullay

Um eine Mosaikbank im Stil von Gaudi zu bewundern, muss man nicht nach Barcelona reisen. Bullay reicht! Das meinten auch Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bullay und der IGS Zell. Unterstützt wurden sie von Ihren Lehrkräften sowie von zwei Schülern des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums aus Schweich, die gerade ein Sozialpraktikum an der Grundschule leisteten.

An der Baustelle vor dem Gemeindezentrum der Türkisch-Islamischen Gemeinde in Zell herrschte am 18. Oktober 2017 demzufolge quirlige Betriebsamkeit. Mit vereinten Kräften wurden Fliesen zu Mosaiksteinen zerschlagen, Fliesenkleber angerührt und Mosaike geklebt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Die Vorarbeit hierzu wurde im Rahmen des Projektes „Garten der Begegnung“ geleistet. Der Bildhauer Turgut Gül aus Alf hatte das Modell der formschönen Bank entworfen. Gebaut hat er zunächst die Verschalung und dann die Betonbank an mehreren Wochenenden mit Teilnehmern des Projektes „Garten der Begegnung“. Wie schweißtreibend das war, das können die anwesenden Jugendlichen und Lehrkräfte bestätigen, die bereits in der Entstehungsphase zusammen mit Flüchtlingen und Einheimischen an dem Garten der Begegnung mitgewirkt haben. Ermöglicht wurde dieses Projekt durch die Förderung der LAG für LEADER-Ehrenamtsprojekte.  Das Vorhaben, das durch die örtlichen evangelischen und katholischen Kirchengemeinden sowie die türkisch-islamische Gemeinde durchgeführt wird, zeigt, dass gemeinsames Arbeiten über Alters- und Konfessionsgrenzen hinaus nicht nur Spaß bereitet, sondern das Leben für die gesamte Gemeinschaft bunter und lebenswerter macht. So bunt, wie die Mosaikbank, die künftig Bullay verschönern wird!

18.10.2017

20.10.2017

21.10.2017

Ein Kommentar zu „Schüler vollenden Mosaikbank in Bullay“

  1. Frauke Esser

    Danke für euer unglaubliches Engagement! Ihr wart nicht nur bei der Mosaikbank, sondern beim ganzen Projekt „Garten der Begegnung“ mit von der Partie! Auch außerhalb der regulären Arbeitseinsätze seid ihr gekommen und habt eure Hilfe angeboten. Damit tragt ihr dazu bei, dass das Leben in unserer Region so schön und lebenswert ist!
    Für das Orga-Team „Garten der Begegnung“: Frauke Esser

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)