Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Schulsozialarbeit an der IGS Zell

„Jeder Mensch ist wertvoll“, ist die Ansicht der Schulsozialarbeiterin Melissa Thees. Die Aufgabe der Schule ist es ihrer Meinung nach, allen Kindern Möglichkeiten zu einer positiven Entwicklung geben. Und dabei will sie Lehrer, Eltern und Kinder unterstützen.

Melissa Thees arbeitet seit einem Jahr im Zeller Schulzentrum.
Die Kinder können sich an sie wenden, wenn sie Schwierigkeiten in der Schule oder mit der Familie haben. Auch bei Konflikten mit Mitschülern, Freunden oder sich selbst steht Frau Thees zur Verfügung und sucht gemeinsam mit den Betroffenen Lösungen für die Schwierigkeiten.

Auch den Eltern steht sie als Ansprechpartnerin zur Verfügung und berät sie in Erziehungsfragen: „Was mache ich denn, wenn mein Kind Schwierigkeiten hat? Wie gehe ich damit um, dass mein Kind die Zusammenarbeit und das Gespräch verweigert?“ Wenn Eltern mit ihren Kindern Probleme haben, entwickelt sie mit den Eltern Strategien und Lösungen. Dabei vermittelt sie auch weitere Hilfeangebote, die außerhalb der Schule liegen.

Wichtig ist Melissa Thees eine gute Zusammenarbeit mit den Lehrern. Mit ihnen plant sie unterstützende Maßnahmen, die dann innerhalb der Schule durchgeführt werden. Manchmal hilft sie dabei den Lehrern, die Kinder und ihr Verhalten besser zu verstehen, was oft der erste Schritt zu einer Problemlösung ist. Zugleich sind es die Lehrer, die Frau Thees auf Problemfälle aufmerksam machen, so dass sie mit diesen Kindern ins Gespräch kommen und arbeiten kann.

An der Arbeit in der IGS Zell schätzt Frau Thees, dass sie als Ganztagsschule rein zeitlich mehr Möglichkeiten bietet, mit den Kindern in Kontakt zu kommen. Die Kinder haben auch mehr Möglichkeiten, sich in der Schule zu entfalten und mit ihren Freunden aktiv zu sein.

Die Eltern können über die jeweiligen Klassenlehrer ihrer Kinder einen Termin mit Frau Thees vereinbaren. Rufen Sie dazu die Telefonnummer der Schule an oder schreiben Sie an E-Mail.