Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Suchtprävention

Suchtprävention – Frühzeitig aufklären, informieren und sensibilisieren

In den Jahrgangsstufen 8 und 9 wurde das Thema „Sucht“ auf vielfältige Weise angesprochen. So erläuterte Herr Polizeihauptkommissar Hugo Mähser die verschiedenen Ursachen, Stoffe und Verläufe von Drogenkonsum. Durch einprägsame Bilder und aktuelle Fallbeispiele wurde schnell ersichtlich, welche Gefahren der Drogenkonsum birgt und wie schnell man in die Abhängigkeit abdriften kann.

Diese Aspekte griff auch Herr Karl-Heinz Hilgenberg vom Kreuzbund (Caritas), einer Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und ihre Angehörigen, auf.

In offenen und persönlichen Gesprächen und anhand von Erfahrungsberichten erfuhren die SchülerInnen von Schicksalen, Folgen der Sucht und wie man es wieder schafft, sich von der Sucht zu befreien.

Diese zentralen Inhalte wurden in der Jahrgangsstufe 9 um den Aspekt Alkohol und Drogen im Straßenverkehr ergänzt. Die Relevanz und Aktualität dieser Thematik zeigt sich immer wieder, da die Risikogruppe „Junge Fahrer“ (zwischen 16 und 24 Jahren) überproportional häufig an Unfällen beteiligt ist.

 

 

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)