Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Verwendung des Erlöses der Afrikawoche 2018

Unsere Partnerschule in Byumba hat uns 2017 um Unterstützung gebeten. Sie planten, im Schulgelände einen Schulgarten anzulegen. Mit diesen selbst angebauten Früchten werden sie die geplante Mittagsverpflegung in ihrer Schule sicherstellen. Dies ist besonders wichtig, da nicht alle Schüler das Mittagessen bezahlen können. Mit dem Erlös der Afrikawoche 2018 konnten wir 1100,-€ zur Unterstützung bereitstellen. Wir haben das Geld an das Rheinland-Pfalz Büro in Kigali überwiesen. Die Mitarbeiter sind für die Abwicklung, Beratung und auch für die Überprüfung der Verwendung der Spendengelder zuständig. Im Sommer 2018 konnten wir uns selbst ein Bild von dem geplanten Projekt machen. Die Arbeiten an der Küche waren im noch nicht abgeschlossen. Der Schulleiter Father Principe NIYITANGA hat uns die Planung und das Vorhaben genau erläutert. Ihm ist besonders wichtig, dass die Schüler eine gesunde ausgewogene Mahlzeit in der Schule erhalten, um Krankheiten und Mangelerscheinungen vorzubeugen. Das Projekt ist zur Zeit das wichtigste Vorhaben der Partnerschule. Nach unserer Reise wurde mit den Arbeiten begonnen, die Felder vorbereitet und Pflanzen eingesetzt. Jetzt haben uns erste Fotos von den Arbeiten erreicht. Näheres werden wir im Mai 2019 erfahren, wenn die Gäste aus Ruanda zu Gast in Zell sein werden. Wir freuen uns schon auf den bevorstehenden Besuch. Ab 2019 können dann dort alle Schüler in der Schule essen. Für manche Schüler ist dies die einzige Mahlzeit am Tag.