Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Wochenschau vom 30.11.2015-06.12.2015

Größtenteils besteht dieser Blog, aus den aktuellen Meldungen dieser Woche, zu der Flüchtlingskrise und dem Kampf gegen den IS-Terror.

 

Montag, den 30.11.2015:
Die Flüchtlingskrise!
> Die Türkei und EU wollen eine engere Zusammenarbeit, hinsichtlich der Flüchtlingskrise. Ein Sondergipfel                 ( 29.11.2015) hat eine engere Zusammenarbeit in der Flüchtlingskrise beschlossen. Außerdem stellt die EU drei Milliarden Euro für die Versorgung der Flüchtlinge in der Türkei bereit.

Kampf gegen den Terror!
>Es herrschen Diskussionen über einen möglichen Einsatz der Bundeswehr, gegen den IS- Terror. Zunächst soll der Einsatz auf ein Jahr befristet werden. Deutschland will sich mit Aufklärungsflügen und einem Kriegsschiff beteiligen.
Verteidigungsministerin Ursula von der Lyen sieht keine Zukunft oder Zusammenarbeit mit Baschar al-Assad (Staatspräsident Syrien)

Nun der Kampf gegen die Erderwärmung!
>Der Weltklimagipfel in Paris ist eröffnet. Ziel ist, den Ausstoß von Treibhausgasen zu begrenzen und die Erderwärmung einzudämmen. 151 Staats- und Regierungschefs sind anwesend und
begannen zunächst mit einer Schweigeminute, angesichts der Opfer des Anschlags in Paris. Präsident Francois Hollande (Frankreich) ist der Meinung, dass der Kampf gegen den Terror und der Kampf gegen den Klimawandel  gleich wichtig sind. Mehr als 180 Staaten haben nun nationale Klimaschutz-Pläne vorgelegt.

—————————————————————————————————————–

Dienstag, den 01.12.2015:
Kampf gegen den Terror!
> Kabinett hat den Bundeswehreinsatz beschlossen, jedoch wurde das Vorhaben von der Opposition abgelehnt.
Aus der Sicht  der Bundeswehr, wird der Zeitdruck der Entscheidung kritisiert. Die Bundeskanzlerin allerdings vermeidet jenen Eindruck von Hektik.

Ein Treffen in Brüssel!
>Die NATO-Außenminister beraten sich und planen die Luftabwehr der Türkei zu stärken.
Den vorgesehenen Truppenauszug aus Afghanistan, soll wegen der momentanen angespannten Sicherheitslage,  vorerst gestoppt werden.  Der Syrien-Konflikt ist das wichtiges Thema des Treffens.

Die Flüchtlingskrise!
> Fast eine Millionen Flüchtlinge sind  in Deutschland eingereist. Zurzeit sind  die Zahlen jedoch am abschwächen.
Die Bundeskanzlerin spricht an, dass das  neue Asylpaket  nicht, wie vorgesehen, im Januar in Kraft treten kann.

——————————————————————————————————————-

Mittwoch, den 02.12.2015:
Kampf gegen den Terror!
>Die Regierung will, dass das  Parlament  am Freitag ( 04.12.2015) über das Vorgehen abstimmen soll. Die Mehrheit gilt als sicher, da beide Regierungsfraktionen für den Einsatz sind.

NATO!
> NATO bietet Montenegro den Beitritt zum Militär- Bündniss, da sie das Bündnis erweitern wollen.

Die Flüchtlingskrise!
> Die  Slowakei klagt gegen den EU-Beschluss, zu der Flüchtlingsverteilung, vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxembourg.

——————————————————————————————————————-

Donnerstag, den 03.12.2015:
Die Flüchtlingskrise!
> EU-Ratspräsident Tusk, fordert eine Wende in der Europäischen Flüchtlingspolitik und hat dadurch massive Kritik ausgelöst. Aus seiner Sicht,  ist die Flüchtlinsgwelle zu groß, um sie nicht zu stoppen und stellt sich somit gegen die Bundeskanzlerin Merkel.  Außerdem fordert Tusk, dass die Flüchtlinge bis zu 1,5 Jahren interniert werden sollen, in denen ihre Unbedenklichkeit geprüft werden solle.

Einzelfallprüfungen für syrische Flüchtlinge!
>Die Innenminister der Bundesländer sind Einverstanden, bei Flüchtlingen aus Syrien wieder zu der Einzelfallprüfung zurückzukehren. Sie sind auch dafür, dass das Bundesamt für Migration personell unterstützt werden solle.

Putin: Kritik an der Türkei!
>Putin bekräftigt seine Kritik und hat geworben, die Kräfte im Kampf gegen die IS-Terrormiliz zu bündeln und stellt Kritik an der Rolle der Türkei im Syrien-Konflikt. Putin droht außerdem mit Vergeltung, wegen des abgeschossenen russischen Kampfjet. In den vergangenen Wochen ist Russland und die Türkei immer schärfer aneinender geraten.

Kampf gegen den Terror!
> Großbritannien starten Luftangriffe in Syrien. Ziel: Ein Ölfeld, das die IS- Terrormiliz kontrolliert.
Britische Kampfjets starteten in der Nacht (03.12.2015) von einem Stützpunkt in Zypern.

—————————————————————————————————————-
Freitag, den 04.12.2015:
Kampf gegen den Terror!
> Bundestag hat mit der Mehrheit, den Syrien-Einsatz der Bundeswehr zugestimmt. Die Oppostion ist allerdings gegen diesen Einsatz. Schon nächste Woche werden zwei von sechs Auflärungs-Tornados, zu einem Türkischen Stützpunkt fliegen.

Die Flüchtlingskrise!
> EU-Innenminister beraten, wie angesichts der Flüchtlingskrise, die Außengrenzen der EU stärker gesichert werden könnten  und fordern  Griechenland auf, „ mehr zu tun“.

Öffentliche Kritik an Frank-Jürgen Weise:
>Präsident des Bundesamts für Migration, Frank-Jürgen Weise, wird vorgehalten, dass er noch keine konkreten Zahlen geliefert habe und es noch nicht geschafft haben soll, die Dauer der Asyl-Verfahren deutlich zu verkürzen.

—————————————————————————————————————–

Samstag, den 05.12.2015:
Nun der Kampf gegen die Erderwärmung!
> In Paris, hat sich die Klimakonferrenz auf einen Entwurf, für einen weltweiten Klimavertrag geeinigt.
Es sind allerdings noch umstrittene Themen offen, wie zum Beispiel die Finanzierung der Klimaschutzpläne.

Kampf gegen den Terror!
> In Deutschland wird der Syrien-Einsatz, gegen den IS, von dem Zentralrat der Muslime, als falsch angesehen.
Aiman A. Mazyek ( Vorsitzender des Zentralrates der Muslime) fordert, dass es besser wäre, die Waffenlieferung in die Konfliktgebiete zu stoppen.

> Bundeswehr verlangt mehr Personal (5000 bis 10 000 zusätzliche Soldaten gebraucht)!
> Russische und Britische Kampfjets haben Tanklaster und Ölanlagen in Syrien angegriffen. Der Öl-Schmuggel gilt als eine Haupteinnahme-Quelle des IS.

——————————————————————————————————————–
Sonntag, den 06.12.2015:
Kampf gegen den Terror!
> NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg appelierte an Russland, dass sie sich mit Luftangriffe auf den IS konzentrieren sollen und nicht, wie bisher, andere Gruppen angreifen sollen, die das Regime von Baschar al-Assad  unterstützt haben.
Terror-Vorfall!
> Angriff in einer Londoner U-Bahn:
Ein Mann hat am Samstagabend, in der U-Bahn-Station Leytonstone, auf drei Menschen eingestochen; während seiner Tat soll er „Das ist für Syrien“ gerufen haben.  Die drei Opfer haben ohne lebenbedrohliche Verletzungen überlebt.

Die Flüchtlingskrise!
> Weibliche Flüchtlinge wollen sich, wegen Glaubensgründen, nur von Frauen ärztlich untersuchen lassen.

 

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)