Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Videodokumentation

Name des Projektes

Videodokumentation

 

Projektleiter

Frau Krause

 

Projektteilnehmer

12 Kinder: Vivien, Anika, Lennard, Felix, Vanessa, Paula, Lena, Vicky, Lukas, Gero, Jannik, Nils

 

Wir beschäftigen uns mit diesem Thema

Videodokumentation über die Medienwoche

 

Das ist unser Ziel

Wir möchten einen Film über die Medienwoche drehen, der zeigt, welche  Projekte angeboten werden und was wir dort erleben und lernen können. In Interviews berichten die Projektteilnehmer, worum es in ihrem Projekt geht, warum sie sich für dieses Projekt entschieden haben und was ihnen daran besonders gefällt.

 

Arbeitsmaterial/Werkzeuge/Medien

Kamera, Stativ

 

Tagesberichte

Montag

Heute lernten wir, wie man mit einer Kamera umgeht. Wir gingen in der Schule herum und führten Interviews. Wir interviewten Kinder aus der Afrikawoche und aus der Medienprojektwoche. Wir fragten in den Gruppen, ob wir filmen dürfen. Wen die Kinder nichts dagegen hatten, filmten wir ein paar Sekunden. Wer nicht gefilmt werden wollte, ging hinter die Kamera.

 

Dienstag

Wir erstellen einen Filmplan. Dafür überlegen wir uns, welche Interviews wir führen und filmen möchten und legen fest, welche der Teilgruppen welche Aufgaben erledigt.

 

Mittwoch

Interview mit der Projektleiterin Frau Krause

Was muss man beachten, wenn man eine Dokumentation drehen möchte?

„Wenn man ein Interview führen möchte, muss man zunächst alle Beteiligten fragen, wer überhaupt bereit ist, mit uns vor der Kamera zu sprechen.“

Welche Arbeiten müssen erledigt werden?

„Man muss einen Filmplan aufstellen und die gefilmten Projekte müssen am Ende geschnitten werden.“

 

Wie lang braucht man dafür?

„Man braucht mindestens fünf Tage für den Film.“

 

Welche Fragen stellt Ihr bei einem Interview?

„Wie gefällt euch das Projekt?“ – „Was macht ihr in Eurem Projekt?“

 

Wie lang dauert dieser Film?

„Der Film dauert später ca. zehn Minuten.“

 

Donnerstag

Heute kümmern wir uns um unseren Film: Wir schneiden ihn und wenn uns Stellen nicht gefallen, werden diese einfach aus dem Film heraus geholt.

 

Freitag

Am letzten Tag werden die Videos bearbeitet. Dazu benutzen wir das Programm  Movie Maker. Das geht so: Wir holen uns ein Filmstück und gucken, wo wir schneiden wollen, drücken auf „teilen“ und dann auf „entfernen“.

Von Vanessa Conrad 6a und Rejsana Masovic 6a