Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Start eines Schülerprojekts im Rahmen des Berufspraktikums

Ganz im Schaffensrausch befanden sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Alf. Am zweiten Tag startete Aurelia Lohkämper eines ihrer Kunstprojekte. Im Rahmen ihres zweiwöchigen Praktikums arbeitet Aurelia in der Grundschule Alf. Dabei schaut sie nicht nur den erfahrenen Lehrern über die Schulter sondern schlüpft bei ihren Projekten selber in die Rolle einer Lehrperson. Da sie schon im zweiten Jahr das Wahlpflichtfach Kunst belegt hat, lag es nahe, künstlerisch zu arbeiten. Mit Unterstützung ihres Lehrers und eines Mitschülers konnten alle Grundschüler einen Gipsabdruck ihres Gesichts erstellen. Allen Beteiligten hat es großen Spaß gemacht. Besonders engagiert zeigten sich die Schüler der 4. Klasse, die als erste an der Reihe waren. Nachdem sie ihre Masken fertiggestellt hatten, halfen sie ihren jüngeren Mitschülern bei den Gipsabdrücken. In den nächsten Tagen werden die Gipsmasken nach eigenen Ideen bemalt und beklebt. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Da beim Gipsen schon ein Metall-Kleiderbügel mit eingearbeitet worden war, konnten die Gesichter mit ausrangierten Kleidungsstücken auch noch einen Köper erhalten. Als zweites Projekt wird Aurelia Uhren gestalten, dafür werden vorbereitete Fliesen mit Porzellanfarben bemalt. Die fertigen Kunstwerke erhalten dann ein Uhrwerk und die dazu passenden Zeiger. Wir wünschen Aurelia weiterhin viel Freude bei der Durchführung und Beendigung ihrer Projekte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)