Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Besuch im Museum Ludwig, Thema: Geschichte der Plastik und Skulptur

Die Schüler des Wahlpflichtfaches Kunst in der Klassenstufe 10 beschäftigten sich in diesem Jahr mit dem Thema Plastik und Skulptur. Unter diesem Gesichtspunkt unternahmen sie im Unterricht eine Zeitreise durch die Kunstgeschichte. Sie begannen mit der Sphinx in Ägypten, und die Reise endete bei zeitgenössischen Künstlern. Viele der im Unterricht besprochenen Werke konnten nun auch im Original betrachtet werden, so z.B. das Werk „Restaurant Window“ von Georg Segal.  Auch bei „War Memorial“ konnten die Schüler ihr Faktenwissen anwenden. Der Rundgang durch das Museum führte die Jugendlichen nicht nur an bekannten Objekten wie die Frau mit Kinderwagen von Pablo Picasso vorbei, sondern auch zu Künstlern wie Giacometi (Three Figures and a Head“ /“Die Nase“ und Gaston Chaissacs „Iris Totem“.

Anschließend konnten die Schüler eines von drei praktischen Themen selber umsetzen.

Paul und Tessa arbeiteten mit schwarzem Wachs im Stil des Künstlers Giacometti.

 

Celine lehnte sich mit ihrer Skulptur streng an die Arbeit „Iris Totem“ von Gaston Chaissacs.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fabian arrangierte seine Fundstücke ganz wie Marcel Duchcamp („Roue de Bicyclette“).

 

 

 

 

 

 

 

Noah ging anders mit seinen Fundstücken um. Er veränderte sie so, wie es Picasso bei der Frau mit dem Kinderwagen gestaltet hatte.

 

 

 

 

 

 

 

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)