Kunst

Unser Konzept

Es ist die Aufgabe des Unterrichts im Fach Bildende Kunst, mit den einzelnen Gegenständen des Faches einen Beitrag zur ästhetischen Bildung des Einzelnen zu leisten. Hierbei geht es um die Ausbildung einer ästhetischen Kompetenz mit all ihren Facetten. Dazu gehört auf der einen Seite die reflexiven Auseinandersetzung mit Kunst und Ästhetik sowie auf der anderen Seite die Entwicklung von Kreativität und die Aneignung von unterschiedlichen Fertigkeiten zur Herstellung eigener Produkte (s. Lehrplan „Bildende Kunst“ 1997).

Die besondere Bedeutung von Kunst an unserer Schule ist in Zusammenhang mit den folgenden Aspekten unseres Leitbildes zu sehen:

  • Kinder sollen und können von anderen gesehen werden und Wertschätzung sowie Zuneigung erlangen
  • Schule ist Raum für Lebensfreude und gute Erfahrungen
  • Schule als Lebensraum wirkt in die Region mit Ausstellungen, Vorführungen und vielem mehr
  • „Vernetzung“

In diesem Sinne geht es uns an der IGS Zell insbesondere darum, dass Kinder sich als schaffende und wirkende Menschen erleben, die stolz auf das sind, was sie unter Anleitung oder den Techniken bekannter Künstler folgend produziert haben. Dazu ist es auch wichtig, dass alle Ergebnisse ihrer Arbeit auch GESEHEN werden können (aisthetik = Wahrnehmung). Aus diesem Grund werden alle Arbeiten der Kinder im Schulgebäude ausgestellt. Die Kinder sollen wissen, dass das, was sie tun, wichtig ist und von anderen wahrgenommen wird. Dies stärkt zum einen ihr Selbstbewusstsein und zum anderen auch ihren Spaß am Fach Kunst und fördert ihre Leistungsbereitschaft.

In der Schule…

trägt das Fach Kunst dazu bei, die Schule als Lebensraum zu gestalten. Die Kinder gestalten in der 5. Klasse ihren Klassenraum. Sie erstellen Wandbilder auf einem System aus Dachlatten und Spanplatten und/oder Türbilder. Außerdem erstellen sie einen Geburtstagskalender für ihre Klasse. Auf diese Weise wird die Schule zu einem gestalteten Ort, an dem Kinder sich wohlfühlen und entfalten können.

Bereichernd ist auch das fächerübergreifende Arbeiten mit Deutsch, Religion, Ethik, Musik und Fremdsprachen. Hier hilft die Teamstruktur an unserer Schule, gemeinsam Projektideen zu entwickeln und zu verwirklichen.

Außerhalb der Schule…

trägt das Fach Kunst dazu bei, dass die Kinder erfahren, dass das, was sie tun, eine außerschulische Relevanz hat, also im „richtigen Leben“ wichtig ist. Auch führt es dazu, dass die Menschen der Umgebung die Schule als Schule der Region wahrnehmen und „ihre“ Schule unterstützen und fördern („Vernetzung“).

Aus diesem Grund organisieren unsere Kunstlehrer mit ihren Schülerinnen und Schülern zahlreiche Ausstellungen in der Umgebung. Häufig erleben wir, dass unsere Kinder freiwillig nachmittags in die Schule kommen um ihr Produkt vor einer Ausstellung noch fertig zu stellen oder andere Kinder zu unterstützen, die zeitlich in Not sind. Dies zeigt, dass das zielorientierte Arbeiten mit der Möglichkeit, von einer Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden, die Kinder motiviert und über sich hinauswachsen lässt. Die Kinder lernen auf diese Weise Leidenschaft, das heißt, sie lernen mit Anstrengung und Zielstrebigkeit zu Anerkennung und Erfolg zu kommen.


Folgende Aktivitäten in der Region gibt es bereits:

Ausstellungen

  • in der  Krankenhaus-Cafeteria
  • bei der Jungweinprobe der Zeller Jungwinzer
  • in der „Kirche der Jugend“ auf der Marienburg (fächerübergreifend mit Religion)
  • in der Buchhandlung Medart  in Zell
  • in der Sparkasse in Zell
  • im Schloss Zell
  • im Gasthaus Stein in Blankenrath

Gestaltung von öffentlichen Gebäuden der Region

  • Umweltbahnhof Bullay
  • verschiedene Außenmauern des St. Josef Krankenhauses
  • Straßenmauern in Bullay

Installationen

  • Kreuzweg auf der Marienburg
  • Kreisverkehr in Zell/Kaimt

Kunstaktionen…

mit Kindern der Umgebung (in den Kindergärten Zell, Pünderich, Kaimt und in den Grundschulen, Bullay, Zell, Alf, geplant auch in Ediger-Eller). Bei diesen Aktionen sind unsere Kinder die „Lehrer.“

Teilnahme an Wettbewerben

Die Teilnahme an Wettbewerben ist für Kinder ein besonderer Ansporn. Mit folgenden Wettbewerben konnten unsere Schülerinnen und Schüler bereits Preise und damit auch Aufsehen in der Öffentlichkeit erlangen:

  • Europäischer Wettbewerb
  • Internationaler Jungendwettbewerb der Raiffeisenbanken
  • Wettbewerb des Gemeindeunfallverbands
  • Geplant für die höheren Klassen: Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben der Landeszentrale für politische Bildung

Das Kunstkonzept wurde erstellt von Martin Richerzhagen (Kunstlehrer) und Michaela Koch (Studiendirektorin), IGS Zell 2010.

Literatur:

  • Lehrplan Bildende Kunst (Klassen 5.9/10,) RLP, 1998.
  • Enja Riegel, Schule kann gelingen. 2005.
  • Joachim Bauer, Lob der Schule. Sieben Perspektiven für Schüler, Lehrer und Eltern. 2007.

Kunstwerk des Monats Februar 2021

Kunstwerk des Monats Das Kunstwerk des Monats Februar stammt von einer Schülerin aus dem Wahlpflichtfach Kunst u. Handwerk Klassenstufe  7. Name:   Fiona Magalowski Fach:     Wahlpflichtfach Kunst u. Handwerk 7 Technik:    Ölmalerei Thema:     „Sein Wort ist Kompass“

Kunstwerk des Monats Dezember 2020

Kunstwerk des Monats Das Kunstwerk des Monats Dezember stammt von einer Schülerin aus dem Wahlpflichtfach Kunst u. Handwerk Klassenstufe  7. Name:   Klara Morales Fach:     Wahlpflichtfach Kunst u. Handwerk 7 Technik:    Ölmalerei Thema:     „Sein Wort ist Kompass“

Kunstwerk des Monats November 2020

Kunstwerk des Monats Das Kunstwerk des Monats November stammt von einer Schülerin der Klasse 5b. Name:   Emma Reichert Klasse:   5b Technik:    Farblinolschnitt Thema:     Afrika
weitere Meldungen aus dieser Kategorie »

Veröffentlichung Vaterunser Bild in Plochingen

Vaterunser Bild  – Titelbild auf dem Gemeindebrief (Januar 2021) der katholischen Gemeinden Plochingen….   Der Versuch, das Vaterunser in Bildern zu deuten Die Ölbilder zum Thema Vaterunser laden die Gäste der Jugendbildungsstätte ein, über das Vaterunser nachzudenken. Ihren Platz haben sie im Speisesaal gefunden. Die leuchtenden Farben verzaubern den Raum. Künstler waren die Schülerinnen und Schüler... weiterlesen »

„Schwarze Katz“ – Kleine Ausstellung im Zeller Rathaus

Die jungen Künstler der Klasse 8d (2019/20) und der Wahlpflichtfachgruppe Kunst und Handwerk 6.1 (2020/21) präsentieren ihre kreative Auseinandersetzung mit dem Zeller Wahrzeichen der „Schwarzen Katz“. Im Kunstunterricht wurde das Thema erarbeitet, und anschließend stand es den Schülern frei, mit welchen Materialien oder Techniken sie ihre Ideen umsetzen möchten. Zwei Schülerinnen entschieden sich für die... weiterlesen »

IGS Künstler gestalten einen Kreuzweg für die Marienburg

Neuer Auftrag für die neue Wahlpflichtfachgruppe „Kunst und Handwerk“ Klassenstufe 7.   Zu Beginn des Schuljahres hat die Gruppe die Bushaltestelle in der Eichenstraße im Auftrag der Stadt Zell gestaltet. Anschließend übernahmen die Schüler einen Auftrag für die Marienburg. Sie gestalteten einen Kreuzweg. Zu Beginn recherchierten sie im Internet und suchten nach Ideen für einen... weiterlesen »

Flensburger Künstler Uwe Appold zu Gast in der IGS Zell

Workshop zum Misereor Hungertuch mit Uwe Appold                             Projekttage 5. -6.März 2020 Thema: “Mensch, wo bist Du?” Aufgabe: Male Deine Hoffnungen, Träume, Erwartungen. Wie möchtest Du Deine und die Zukunft Deiner Mitmenschen gestalten? Präsentation und Besprechung der Werke Ausstellung in der Kirche... weiterlesen »

Neue Künstler an der IGS Zell stellen aus

Gerade erst in der IGS angekommen, und schon präsentieren sie stolz ihre ersten Werke in einer Ausstellung im Klinik-Cafe des Zeller Krankenhauses. Als erste künstlerische Arbeit in der neuen Schule meisterten sie die schwierige Technik des Farblinolschnitts. Mit Begeisterung für das Fach Kunst zeichneten sie Tiere und schnitten mit Linolmessern die Motive in ihre Platten.... weiterlesen »

Kunstausstellung zum Spannungsfeld von Arbeitsleben und Menschenwürde

„LebensWert Arbeit“ Schüler der IGS haben sich mit dem Thema: „LebensWert Arbeit“ beschäftigt.           Die Kunstausstellung (vom 5.Mai bis 21. Oktober 2018) zum Spannungsfeld von Arbeitsleben und Menschenwürde in Trier war der Auslöser für die Beschäftigung mit diesem Thema. Anlässlich des 200. Geburtstags von Karl Marx zeigte das Bischöfliche Museum am... weiterlesen »

Tiere bevölkern das Zeller Klinik-Café

In den letzten Wochen vor den Sommerferien malten die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfaches Kunst 6.4 der Klasse 6b und einigen Schülern der Klasse 6a Tiere für diese Ausstellung. Die Tiere wurden mit Ölpastelkreiden auf schwarze Pappe gezaubert. Viele Schüler waren mit ihren Schulthemen fertig und waren begeistert, zum Schluss des Schuljahres noch Bilder für... weiterlesen »

Fotoausstellung in der Kirche der Marienburg

Nachdem die Schüler der IGS Zell mit ihren Gästen aus Ruanda eine eindrucksvolle Kunstinstallation zum Thema „Genozide und Holocaust“ geschaffen hatten, zeigt die aktuelle Ausstellung jetzt nach Pfingsten Momente des Besuchs in Deutschland. Die Gäste aus den Partnerschulen « Groupe Scolaire Catholique St. Augustin »und aus der Partnerschule „Ecole de la Salle – Kirenge“ hatten... weiterlesen »
weitere Meldungen aus dieser Kategorie »

IGS Kalender 2021

IGS Zell verkauft Kalender für 2021 Der neue Kalender ist da! Er gehört schon zur Tradition. Die Blätter zeigen Arbeiten aus dem Kunstunterricht aus den Schuljahren 2018/2019 und 2019/2020 (bis Ostern). Titelbild Ölbild von Xueyue Li (Auftragsarbeit/ gemalt am Projektsamstag) Januar Plastiken/ Skulpturen im Stil von Niki de Saint Phalle  Wahlpflichtfach Kunst 10 Februar Projekttage... weiterlesen »

Katzen bevölkern die Eichenstraße

Trotz Kälte und Regen gestalteten die Schülerinnen des Wahlpflichtfachs „Kunst und Handwerk“ Klassenstufe 7 eine weitere Bushaltstelle. Sie entschieden sich für bunte expressionistische Bilder mit Katzen. Im Unterricht beschäftigten sich die jungen Künstler in Theorie und Praxis seit den Sommerferien mit Impressionismus und Expressionismus. Im dem praktischen Teil des Unterrichts werden zur Zeit ein Fenster... weiterlesen »

IGS Zell verkauft Arbeiten aus dem Kunstunterricht

Im Unterricht wurden Mosaikkugeln, ein Metallvogel und drei Metallplastiken (aus rostendem Metall) erstellt. Die Mosaikkugeln haben einen Durchmesser von 50cm (die große Kugel) und 30cm (die kleinen Kugeln). Preise: Mosaikkugel groß = 50€ Mosaikkugel klein = 40€               Metallvogel = 50€                ... weiterlesen »

Gestaltung von zwei Bushaltestellen

Gestaltung von zwei Bushaltestellen Klasse: 8a Vorbereitung: 14.8 Projekttag: 18.8 IGS Schüler machen unsere Umgebung bunter   Farbenfroh leuchtend begrüßen die neu gestalteten Bus-Haltestellen die Besucher, Patienten und das Personal des Krankenhauses. Bereits bei der Arbeit kam viel Lob von den vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmern. Eigentlich sollte das Projekt bereits vor den Sommerferien starten. Aber die Corona-Pandemie... weiterlesen »

Flensburger Künstler Uwe Appold zu Gast in der IGS Zell

Workshop zum Misereor Hungertuch mit Uwe Appold                             Projekttage 5. -6.März 2020 Thema: “Mensch, wo bist Du?” Aufgabe: Male Deine Hoffnungen, Träume, Erwartungen. Wie möchtest Du Deine und die Zukunft Deiner Mitmenschen gestalten? Präsentation und Besprechung der Werke Ausstellung in der Kirche... weiterlesen »

IGS Zell verkauft Kalender für 2020

IGS Zell verkauft Kalender für 2020 Der neue Kalender ist da! Er gehört schon zur Tradition. Die Blätter zeigen Arbeiten aus dem Kunstunterricht aus den Schuljahren 2017/2018 und 2018/2019 (bis Ostern). Titelbild Afrikawoche 2019 „Haus der Freundschaft“ /Klasse 5a (Schuljahr 2017/18) und Schüler der Partnerschule in Ruanda Januar Ölbilder zum 200. Geburtstag von Wilhelm Raiffeisen... weiterlesen »
weitere Meldungen aus dieser Kategorie »

Die Museumsarbeit

Die Kinder der 5. und 6. Jahrgangsstufen fahren einmal im Schuljahr zum Museum Ludwig nach Köln. In der Museumsschule haben sie die Gelegenheit mit Originalkunstwerken in Kontakt zu kommen. Neben der Kunstbetrachtung steht bei jedem Besuch die eigene künstlerische Gestaltung auf dem Programm. An der Qualität der Arbeiten der in der Museumsschule entstandenen Bilder und Skulpturen kann man deutlich ablesen, wie groß die Lernerfahrungen der Kinder sind.

Unter der Leitung der Museumspädagogin Anja Hild erhalten die Schüler im Laufe ihrer Schulzeit sogar einen Überblick über die Kunstgeschichte. Bisher haben sich die Schüler in Köln mit den Originalen der folgenden Künstler beschäftigt: H. Moores, Duane Hansson, Niki de Saint Phalle, Henri Laurens u.v.m.

Unser Kunstkonzept ist ein wichtiger Bestandteil unseres Schulprofils. Die Arbeiten unserer Schüler haben eine große Wirkung nach innen und nach außen. Daher veröffentlichen wir die Arbeiten und Aktivitäten unserer Schülerinnen und Schüler

in den amtlichen Mitteilungsblättern der Umgebung
auf unserer Homepage (www.igszell.de)
je nach Gegenstand auch in der Rheinzeitung
Auf unserer Homepage sind die Aktivitäten unserer Schülerinnen und Schüler im Bereich Kunst dauerhaft dokumentiert. Hier können Sie sich über die aktuellen und vergangenen Ausstellungen informieren und zahlreiche Kunstwerke ansehen.

Bei Fragen und Anregungen rufen Sie uns an oder nehmen Sie über die Homepage Kontakt zu uns auf:
Tel.: (0 65 42) 98 97 30
www.igszell.de.

6c in Köln an der Museumsschule

Den Auftakt der Museumsarbeit in diesem Schuljahr machte die Klasse 6c. Für sie stand am 3.11.09 das Thema „Porträt“ auf dem Programm. Als erstes beschäftigten sich die Schüler mit den Regeln und Gesetzen, nach denen ein Porträt gemalt wird. Diese Regeln überprüften sie anschließend an Werken berühmter Künstler im Museum. Dafür hatte Anja Hild (Museumspädagogin)... weiterlesen »

Kunstgeschichtliche Zeitreise(6b)

Nachdem die Schülerinnen und Schüler der IGS im letzten Jahr das Museum Ludwig besucht hatten, ging es in diesem Jahr in das Wallraf-Richartz-Museum. Diesmal wurden die mittelalterlichen Bilder des Kölner Künstlers Stefan Lochner in Augenschein genommen. Unter Anleitung der Museumspädagogin Anja Hild erarbeiteten die Schüler Besonderheiten der Flügelaltarbilder. Im Mittelpunkt stand dann das Bild „Das... weiterlesen »

5c auf Künstlerspuren in Köln

Bei dem Ausflug der Klasse 5c am 02. Februar 2010 ins Museum Ludwig nach Köln, standen Werke der Künstler Duane Hanson („Frau mit Umhängetasche“), Niki de Saint Phalle („Schwarze Nana“) und Henri Laurens („Abschied“) im Mittelpunkt des Interesses. Unter der Leitung der fachkundigen Museumspädagogin, die kindgerecht und sehr spannend die Arbeitsweise und Intentionen der Künstler... weiterlesen »

5b auf Museumsfahrt

Am 4. Mai machte sich die 5b auf die Fahrt zum Museum Ludwig nach Köln. Dort erstellten die Kinder Nanas nach dem Vorbild von Niki Saint-Phalle.

6c entlarvt Fälscher in Köln

Bei dem Ausflug der Klasse 6c am 21. September 2010 ins Wallraf Richartz Museum in Köln standen die Themen Imperialismus und Pointilismus im Mittelpunkt. Unter der fachkundigen Leitung der Museumspädagogin Frau Hild, die zum wiederholten Mal die Klasse betreute, erarbeiteten sich die Kinder die Arbeitsweisen der Imperialisten und Pointilisten. Sehr kindgerecht gelang es Frau Hild,... weiterlesen »

Sattel als Gesicht: 6d in Köln

Lampenschirm als Minirock – Sattel als Entengesicht – Wasserhahn als Hals: Skulpturen à la Picasso Am 6. Oktober machte sich die Klasse 6d auf den Weg nach Köln um mit Herrn Richerzhagen, Herrn Schumacher und Frau Harmel im Museum Ludwig den Spuren Picassos zu folgen. Neben Picassos rosa und blauer Epoche lernten die Schüler auch... weiterlesen »

Fahrt der 6b nach Köln

Am 2. November besuchte die 6b der IGS-Zell die Museumsschule in Köln. Im Ludwig-Museum lernten die Schülerinnen und Schüler durch eine qualifizierte Museumsführerin Pablo Picasso sowie einige seiner Werke kennen. Eine Kombination seiner Werke „Frau im Sessel“, welches die Schüler zuerst abzeichneten und „Der Kranich“  stellten die Schüler anschließend in der Werkstatt der Museumsschule selbst... weiterlesen »

6a entdeckt Expressionismus

Am Mittwoch, den 08.12.2010, durfte sich nun auch die Klasse 6a endlich auf den Weg in das Museum Ludwig nach Köln machen. Bei leichtem Schneegestöber ging es mit ihrem Kunstlehrer Herrn Richerzhagen und dem Klassenlehrer Herr Adolph an den Rhein, um den Expressionismus für sich zu entdecken. Die Stimmung war von Beginn an gut und... weiterlesen »

Klasse 5d im Museum

Gut gelaunt fuhren wir, die Klasse 5d, am 16. Februar mit dem Zug nach Köln, wo wir bei „Kaiserwetter“  noch einen schnellen Blick auf den Dom werfen durften. Schon nach wenigen Metern zu Fuß erreichten wir die Räume der Museumsschule. Dort wurden wir bereits von Frau Hild erwartet. Viele Schüler waren zwar schon mal in einem... weiterlesen »

Museumsfahrt der Klasse 5c

An einem frühen, nebligen Morgen, am 15. März 2011, traf sich die Klasse 5c der IGS Zell gut gelaunt am Umweltbahnhof in Bullay und startete von dort pünktlich um 7:48 Uhr Richtung Köln ins Ludwig-Museum. Nach einer unterhaltsamen Zugfahrt im Großraumabteil der Deutschen Bundesbahn erreichten wir erwartungsvoll unseren Museumsstützpunkt. Hier empfing uns Frau Hild im... weiterlesen »
weitere Meldungen aus dieser Kategorie »