Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Berufsorientierung

Berufsorientierung an der IGS Zell

(Ansprechpartner: Dirk Muscheid,  Didaktischer Koordinator)

Klasse 8

  • Vorstellung Berufsberater Herr Bauer beim Elternabend und in den Klassen
  • verpflichtender Besuch der Ausbildungsmesse der IHK in Cochem oder Zell
  • regelmäßige Besuchstage des Berufsberaters in der Schule
  • Einbindung der Schulpatenschaften, Vorstellung der Betriebe bzw. Durchführung von Betriebsbesichtigungen
  • 2-wöchiges Berufspraktikum im 2. Halbjahr (Führen eines Berichtsheftes)
  • verpflichtender Tag zur Studien- und Berufsorientierung mit IHK, Hwk, Studien- und Berufsberatung
  • Besuch von Azubi Tagen bei verschiedenen Wirtschaftsbetrieben
  • Aktuelle Informationen am Schwarzen Brett „Berufe“ in der IGS Zell
  • Bewerbungsschreiben mit Lebenslauf sind Schwerpunkt im Deutschunterricht
  • Beginn des Praxistages ab dem 2. Halbjahr, immer dienstags

Klassen 9 und 10

  • Besuchstermin beim Berufsberater
  • freiwilliger Besuch der Ausbildungsmesse der IHK in Cochem und Zell
  • Besuch einiger Schulpatenschaftsfirmen in den Fächern Arbeitslehre, Wirtschaft und/oder im Klassenverband
  • freiwillige Praktika in von Schülern ausgewählten Betrieben in den Ferien
  • freiwilliger Besuch von Azubi-Tagen in verschiedenen Wirtschaftsbetrieben
  • Bewerbertraining in Zusammenarbeit mit Berufsberatung und Schulsozialarbeit
  • Praxistag im 1. Halbjahr der 9. Klasse
  • Informationsveranstaltung zur Berufsorientierung und weiterführenden Schulen im Winter
  • freiwillige Teilnahme am Berufs- und Betriebsexpeditionstag der Zukunftsallianz Cochem-Zell (ZaC) in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung

 

Die Berufsberatung stellt sich vor

Bauer (13) Euer Berufsberater:

Dietmar Bauer

Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen

Servicetelefon: 0800 – 4555500.
Der Anruf ist gebührenfrei!

E-Mail

Manche von Euch haben mich vielleicht schon mal an der Schule gesehen:

Mein Name ist Dietmar Bauer und ich bin Berufsberater bei der Agentur für Arbeit. Neben vielen anderen Aufgaben, die das mit sich bringt, betreue ich auch Eure Schule. Jeden Monat mindestens einmal bin ich zur offenen Sprechzeit an der Schule, hierzu könnt ihr euch gerne anmelden. Dann haben wir Gelegenheit, kurze Anliegen und Fragen zu klären.

Manchmal ist es allerdings besser, wenn wir einen ausführlichen (etwa einstündigen) Beratungstermin in meinem Büro in der Agentur für Arbeit in Cochem vereinbaren – und zwar rechtzeitig vor dem Ende Eurer Schulzeit! Rechtzeitig bedeutet: im Laufe des vorletzten Schuljahres oder sogar noch früher.

Die Suche nach dem passenden Ausbildungsberuf beziehungsweise -platz braucht meistens Zeit und manche Betriebe suchen schon etwa ein Jahr vor dem eigentlichen Ausbildungsbeginn ihre künftigen Lehrlinge aus!

Deshalb:

Ein bis zwei Jahre bevor ihr die Schule verlassen wollt, solltet ihr Euch bei der Berufsberatung melden. Dann haben wir genügend Zeit, gemeinsam herauszufinden, welcher Beruf euch Spaß machen würde und was am besten zu Euch passt. Und wenn´s  mit eurem Traumberuf nicht gleich klappt, haben wir ausreichend Gelegenheit, nach einer spannenden Alternative zu suchen.

Natürlich vermitteln wir dir auch den passenden Ausbildungsplatz, helfen dir finanziell durch die Erstattung der Bewerbungskosten und beim Erstellen einer richtig guten Bewerbung.

Ich freue mich auf euren Besuch!

 

 

Schulpatenschaften zwischen der IGS Zell und Wirtschaftsbetrieben

Die IGS Zell unterhält mit großen Wirtschaftsbetrieben der Region aktive Schulpatenschaften. Grundlage der Patenschaftsvereinbarungen sind gemeinsame Aktivitäten zwischen der Schule und den Betrieben.

Hierunter fallen insbesondere die Präsentation der Unternehmen und die Vorstellung der Ausbildungsberufe, Betriebsbesichtigungen für interessierte Schülergruppen, das Berufsvorbereitungspraktikum sowie die Möglichkeit von freiwilligen Schnupperpraktikas in den Betrieben während der Schulferien.

Im Einzelnen unterhält die IGS Zell Schulpatenschaften mit:

Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH

Berufe: Bürokaufmann m/w, Kfz Mechatroniker Fachrichtung Nutzfahrzeuge m/w, Elektroniker Fachrichtung Betriebstechnik m/w, Fachkraft für Abwassertechnik m/w

Globus SB-Warenhaus

Berufe: Einzelhandelskaufmann, Verkäufer, Bürokaufmann, Bäcker, Metzger

Lohmann Druck GmbH

Berufe: Mediengestalter, Drucker

Meduna Kliniken Bad Bertrich

Berufe: Medizinische Fachangestellte, Gesundheitspfleger, Physiotherapeuten

Raiffeisenbank Zeller Land e.G.

Berufe: Bankkaufmann/-frau

Sparkasse Mittelmosel

Berufe: Bankkaufmann/-frau

Wirtz GmbH, Partner der Gastronomie

Berufe: Groß- und Einzelhandelskaufmann/-frau, Gastronomieberufe

Zeller Plastik Deutschland / Zeller Engineering

Berufe: Werkzeugmechaniker/ in, Mechatroniker/ in, Industriekaufmann/ frau, Informatikkaufmann/ frau, Technischer Produktdesigner/ in,

Zerspannungsmechaniker/ in, Elektroniker/ in, Maschinen- und Anlagenführer, Dualer Studiengang ( Bachelor of Engineering )

Firma Zimmermann und Graeff

Berufe: Industriekaufmann, Groß- und Außenhandelskaufmann, Fachinformatiker, Weinküfer, Fachkraft für Lagerlogistik, Elektroniker und Maschinen- und Anlagenführer.

Kooperationsprojekt „Paten für Ausbildung“

Viele junge Menschen suchen Orientierung, wenn sie ihre berufliche Zukunft planen und schrittweise den Weg ins Arbeitsleben gehen. Aus diesem Grund nimmt die IGS Zell an einem Kooperationsprojekt mit der Caritas und der Kreisverwaltung teil: Das Konzept von „Paten für die Ausbildung“ sieht vor, dass den Schülerinnen und Schülern, die nach der 9. Klasse die Schule verlassen, ehrenamtliche Paten zur Seite gestellt werden, die sie bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz unterstützen. Auch in der ersten Zeit der Ausbildung können diese Paten als Ansprechpartner z.B. bei Problemen in der Berufsschule oder am Arbeitsplatz helfen.

Die Paten werden bei Schulungen gezielt auf ihr Patenamt vorbereitet. Sie arbeiten eng mit den Klassenlehrern und den Sozialarbeitern zusammen.

Die Ausbildungspaten haben die folgenden Aufgaben:

  • Sie klären mit den Schülern ihre beruflichen Wünsche und Ziele.
  • Sie helfen bei der Erstellung von Bewerbungsunterlagen.
  • Sie helfen bei der Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche und begleiten die Schüler auf Wunsch auch dorthin.
  • Sie geben ihre eigenen Erfahrungen weiter.
  • Sie unterstützen die Schüler bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

Im April dieses Jahres werden alle 8. Klassen an der IGS-Zell über „Paten für Ausbildung“ informiert. Danach können sich die interessierten Schülerinnen und Schüler um einen Paten bewerben. Die Auswahl der Schüler erfolgt gemeinsam mit den Klassenlehrern, unserer Sozialarbeiterin Frau Thees und Frau Meyes-Cuy von der Caritas, die das Projekt an unserer Schule begleitet.