Integrierte Realschule Zell an der Mosel

UNESCO-Projektwoche

UNESCO Projektwoche 2016 – ein Blick hinter die Kulissen

Unsere Lebensmittel im Blickpunkt

Ist es fair, wenn wir günstig kaufen, was Andere teuer bezahlen? – Das Konzept Fairtrade

Tag 1: Mit dem Frühstück um die Welt

Als Erstes haben wir besprochen, um was es in diesem Projekt geht. Dann hat Jeder zehn Dinge aus einer Zeitung ausgeschnitten, die man zum Frühstück essen kann. Schließlich haben wir die ausgeschnittenen Sachen gesammelt und geordnet. Ein Teil der Gruppe hat diese dann auf einem Plakat festgeklebt. Eine andere Schülergruppe hat zu den bereits im Vorfeld recherchierten Lebensmitteln die entsprechenden Herkunftsländer an der Tafel festgehalten. Danach haben wir die Atlanten geholt und erfahren, dass unser Frühstück aus der ganzen Welt stammt. Anschließend haben wir den Weg der Lebensmittel vom Anbau bis auf unseren Tisch an der Tafel festgehalten.

Laura, Katharina, Anastasia (6b)

Bilder 084     Bilder 064

Tag 2: Fairtrade – Was bedeutet fairer Handel?

Am zweiten Tag haben wir Stationenlernen über Fairtrade gemacht. Trotz der langen Texte, hat es Spaß gemacht, da wir viele neue Dinge erfahren haben, v.a. über das Leben der Kleinbauern. Als wir dann in der dritten Stunde den Arbeitsplan abgeschlossen hatten, ging es weiter mit zwei Plakaten. Eine Gruppe hat ein Plakat zu Fairtrade gemacht und die Andere zu dem Weg der Lebensmittel. Diese haben wir mit dazu passenden Bildern versehen. Nach der Präsentation der Ergebnisse haben wir alle bisher gestalteten Plakate im Eingangsbereich der Schule ausgestellt.

Lotte & Lara (6b)

Bilder 083    Bilder 084

Tag 3: Die Beispiele Kakao und Bananen

Zuerst haben wir Videos über Kakao und Bananen geschaut, als Einstieg in die Gruppenarbeit. Danach wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. In denen haben wir die Themen Kakao und Bananen bearbeitet. Später haben wir die einzelnen Aufgaben dann gemeinsam besprochen und unsere Ergebnisse vorgestellt. Anschließend haben wir Plakate dazu gestaltet.

Alina B. & Alina S. (6b)

Bilder 068

Tag 4: Fairtrade-Frühstück und Feedback

Heute, am 4. Tag der Projektwoche, haben wir unsere Plakate von gestern fertig gestellt und vorgestellt, bevor wir sie in die Eingangshalle zu den Anderen gehängt haben. Außerdem haben wir noch Fotos von uns und unserer Arbeit während des Projektes gemacht. Danach haben wir einen kurzen Film über Bananenplantagen und Kakaobohnen geschaut. Anschließend haben wir mit den von Frau Domogalla mitgebrachten Fairtrade Produkten gemeinsam gefrühstückt. Zum Schluss haben wir noch unser Feedback zur Projektwoche abgegeben, den Klassenraum aufgeräumt und konnten dann in die Ferien starten.

Oliver, Philipp, Lui (6b)

Bilder 091    Bilder 087

Feedback von Frau Domogalla:

Es war eine erfolgreiche Projektwoche, bei dem die Schülerinnen und Schüler sehr viel über Lebensmittel gelernt haben: woher sie kommen, wie und unter welchen Bedingungen sie angebaut werden, warum es das Konzept Fairtrade gibt und welche Auswirkungen es für die Kleinbauern hat. Ich wollte mich an dieser Stelle nochmal bei meiner Schülergruppe bedanken, die über die ganzen Tage hinweg Interesse gezeigt haben und überaus motiviert und konzentriert gearbeitet haben. Ein großes Lob an euch! Ihr habt euch die Ferien verdient.

 

Auszug aus dem Feedback der Gruppe:

„Mir hat gut gefallen, dass wir so viele Plakate gemacht haben, besonders als wir herausfinden sollten, wo die Lebensmittel herkommen. […] Auch das Frühstück hat mir sehr gut gefallen ;-).“

„Ich fand das Projekt cool, weil wir was gelernt haben, aber alles ‚chillig‘ angegangen sind. Das war eine Woche, die Spaß gemacht hat.“

„Insgesamt hat mir das Projekt sehr viel Spaß gemacht. Ich würde das Projekt nochmal wählen.“

„Ich fand alles gut, außer das Stationenlernen. Ich fand, das war ein bisschen viel. Was mir am Besten gefallen hat, ist das Plakat, bei dem wir unser Frühstück ausschneiden sollten.“

„Ich fand die Woche cool, weil es wie Unterricht war, aber doch locker und entspannt. Aus dem Grund hat es mir insgesamt sehr gut gefallen. Ich würde es nächstes Jahr auch wählen.“

 

Frau Domogalla

Zur Homepage der UNESCO-Projektwoche 2015

Jedes Jahr im Frühling vor oder nach den Osterferien findet an der IGS Zell die Projektwoche statt. Die 5. Klassen arbeiten, trommeln, singen und tanzen im Afrikaprojekt, die 6. Klassen arbeiten mit unterschiedlichen Medien im UNESCO-Projekt, die 7. Klassen befinden sich auf Klassenfahrt und die 8. Klassen im Berufspraktikum. Die 9. und 10. Klassen arbeiten in unterschiedlichen Sozialprojekten oder sind in London. In der Jahrgangsstufe 11 findet eine Methodenwoche statt. Hier finden Sie Berichte von den unterschiedlichen Projekten.