Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Museumsfahrt der Klasse 5c

An einem frühen, nebligen Morgen, am 15. März 2011, traf sich die Klasse 5c der IGS Zell gut gelaunt am Umweltbahnhof in Bullay und startete von dort pünktlich um 7:48 Uhr Richtung Köln ins Ludwig-Museum. Nach einer unterhaltsamen Zugfahrt im Großraumabteil der Deutschen Bundesbahn erreichten wir erwartungsvoll unseren Museumsstützpunkt. Hier empfing uns Frau Hild im museumseigenen Werkraum und startete nach einer kurzen Einweisung unseren gemeinsamen Museumsbesuch. Mit vielen neuen visuellen Eindrücken und gegenseitigen Empfindungsvergleichen kehrten wir nach gut einer Stunde in den Werkraum zurück und konnten uns dort gleich der Umsetzung unserer Ideen widmen und eigene Nanas gestalten.

Die anfängliche Skepsis gegenüber dem eigenen künstlerischen Können wich zunehmend und machte Platz für mutiges Ausprobieren und Umsetzen von eigenen Gestaltungsideen. Nach emsigem Formen und Verstreichen von Gipsbinden packten wir gegen 13:00 Uhr unsere eigenen Kunstwerke zusammen und machten uns erschöpft aber glücklich und stolz auf den Rückweg nach Hause – natürlich nicht, ohne uns vorher noch bei strahlendem Sonnenschein auf dem Domplatz umgesehen zu haben und die Köstlichkeiten eines sehr bekannten Fastfood-Produzenten (nach ewig langer Wartezeit) „verschlungen“ zu haben.

von Liz Martiny

5 Kommentare zu „Museumsfahrt der Klasse 5c“

  1. Meike

    Mist!! Ich bin auf dem Bild zusehen.
    Ach was solls 😀

    PS: Der Dom im Hintergrund macht sich wirklich gut!

  2. Joleen

    also Meike!
    nicht fluchen;)
    aber mit dem Dom hast du recht.
    Klasse Hintergrund 😀

  3. adeline

    dort waren wir auch 😉 das war echt schön dort 😀
    Das hat auch echt spaß gemacht 😉

  4. Joleen

    Ja,Adeline da hast du recht.
    Ich glaube dort hat es allen Klassen spaß gemacht!;)
    Mir übrigens auch 🙂

    LG Joleen:))

  5. Paula

    Tja Meike is wohl dumm gelaufen 😀
    Das nächste mal en bisschen besser verstecken 😀

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)