Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Erste erfolgreiche Modulprüfung zum Europäischen Computerführerschein ( ECDL )

Die Schülerinnen und Schüler des Informatikkurses der Jahrgangsstufe 10 sind die ersten Prüflinge der IGS Zell in Sachen Europäischer Computerführerschein ECDL. Ziel desselbigen ist es, die digitale Kompetenz der Teilnehmer zu schulen und mittels weltweiter Prüfungsstandards vergleichbar zu machen. An der IGS Zell absolvieren die Schülerinnen und Schüler die Prüfung des ECDL Base, der die Prüfungsbereiche Textverarbeitung, Tabellenkalkulation sowie Online- und Computergrundlagen umfasst. Dabei müssen sie z.B. in Microsoft Word Serienbriefe erstellen, in M. Excel Tabellen anfertigen und mit Formeln umgehen, Einzelheiten des Betriebssystems Windows kennen lernen und wissen, wie man sich gegen Gefahren des Internets sinnvoll schützt.

Zukünftig soll an der IGS Zell auch der ECDL Standard geprüft werden. Dieser umfasst neben den 4 genannten Prüfungsbereichen 3 weitere Module. So sollen auch die Bereiche Datenbanken, Präsentationen und Bildbearbeitung thematisiert werden.

Unterrichtet werden die Schülerinnen und Schüler dabei teils in einer AG bei Herrn Quär, und teils im Informatikunterricht bei Herrn Spreier. Dieses Vorgehen soll es allen Schülern ermöglichen, das Computerzertifikat zu erlangen.

Aber warum nehmen die Schüler trotz Teilnahmegebühr und alltäglichen Schulstress daran teil. Für Leon Schütz (Schüler der Klasse 10c) stellt sich die Frage überhaupt nicht: „Ich möchte beweisen, dass ich in Sachen Computerkenntnisse gut bin und meine zukünftigen Bewerbungschancen erhöhen will. Schließlich hat der ECDL auch bei Unternehmen einen exzellenten Ruf.“