Integrierte Realschule Zell an der Mosel

IGS Zell erreicht die 2. Runde des Fritz-Walter-Cups 2011

Die IGS Zell setzt sich im Hallenfußballturnier (Futsal) in Kaisersesch erfolgreich in der 1. Runde gegen das Gymnasium und die Realschule plus Cochem durch und qualifiziert sich gemeinsam mit der Realschule plus Kaisersesch für die 2. Runde des Turniers.

Unsere Schule schickte genauso wie das Gymnasium Cochem, die Realschule plus Cochem und Kaisersesch 2 Mannschaften ins Rennen. Wir fuhren mit 17 Spielern im Bus nach Kaisersesch, wobei wir sieben Spieler aus den 5. Klassen unserer Schule dabei hatten. Einige von ihnen waren erst Jahrgang 2001. Da im Fritz Walter Cup dieses Jahr Schüler ab Jahrgang 1999 eingesetzt werden dürfen, stellten wir im Vergleich zu den anderen Schulen deutlich jüngere Spieler auf. Dass die Abteilung „Jugend forscht“ doch ein Erfolg wurde,  war in erster Linie dem großen Zusammenhalt der Spieler zu verdanken. Erfahrene Spieler wie Lars Zirwes (7b) oder Marcel Brozio (7c) schafften es, die jungen Spieler zu führen und anzutreiben. Ein entscheidender Faktor für den Erfolg der ganzen Mannschaft war aber die gute Defensivarbeit. So sorgten Spieler wie Jan Goldschmidt (6d), Dennis Schmidt (7c), Jason Stölb (7a) und Gerrit Kleinz (6d) dafür, dass wir nur 4 Gegentore in 6 Spielen bekamen. Dem gegenüber standen ebenfalls 4 erzielte Tore. Da wir eine Großzahl von Torchancen nicht nutzen konnten, gilt es hieran im Training anzusetzen, damit wir auch demnächst gute Siegchancen in der 2. Runde haben.
Die Ergebnisse unserer beiden Mannschaften waren wie folgt: IGS Zell 1 spielte 0:0; 1:0; 2:0 und die IGS Zell 2 spielte 0:2; 1:0; 0:2
Unsere Jungs haben sich toll verkauft  😀
Nachtrag: Unsere Torschützen waren: Lars Zirwes (1), Paul Rees (1), Jan Goldschmidt (1), Marcel Brozio (1)
verfasst und eingestellt von Sebastian Spreier
🙂

Ein Kommentar zu „IGS Zell erreicht die 2. Runde des Fritz-Walter-Cups 2011“

  1. kloppo

    Super Ergebnis, toller Erfolg!!!
    Interessant wäre noch zu wissen, wer die Torschützen sind.

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)