Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Klassenfahrt 10 nach Berlin

  1. Klassen der IGS Zell diskutieren mit Peter Bleser in Berlin

Am 16.03.2016 besuchte die Jahrgangsstufe 10 der IGS Zell den Deutschen Bundestag und traf sich mit dem Bundestagsabgeordneten Peter Bleser zum Gespräch.

Zuvor informierte sich die Gruppe in einem Vortrag auf der Besuchertribüne im Plenarsaal über die Berliner Politik und nutzte auch die Gelegenheit, bei einem Rundgang durch die Kuppel unter Zuhilfenahme eines Audio-Guide weitere Informationen über den Deutschen Bundestag und die Sehenswürdigkeiten zu erhalten. Bei herrlichem Sonnenschein bot sich ein spektakulärer Ausblick auf die Stadt Berlin.

Gleich zu Beginn des Gespräches mit Peter Bleser, wollte dieser wissen, wie es für die Schülerinnen und Schüler beruflich weitergeht. Viele werden eine Ausbildung beginnen oder eine berufsbildende Schule besuchen. Daran anknüpfend, berichtete Bleser von seinem persönlichen und beruflichen Lebensweg und seinen bisherigen politischen Ämtern.

Anschließend schätzte Bleser kurz die aktuelle innen- und außenpolitische Lage mit den Krisenherden in der Ukraine, Syrien ein und berichtete von der Flüchtlingskrise. Trotz der dramatischen Lage gehe es uns in Deutschland jedoch vergleichsweise sehr gut, betonte Bleser. Das könne man schon daran erkennen, dass die beruflichen Perspektiven für junge Leute noch nie besser waren als heute.

Mit vielen interessierten Fragestellungen stiegen die Schüler dann in die Diskussion mit Peter Bleser ein. So sprachen die Schüler mit Bleser besonders über die aktuelle Flüchtlingspolitik. Bleser machte deutlich, dass alle Menschen, die zu uns nach Deutschland flüchten, egal ob berechtigt oder unberechtigt, menschenwürdig behandelt werden müssen. Dennoch müsse klar sein, dass jene Menschen, die nicht asylberechtigt oder schutzbedürftig sind, wie zum Beispiel Wirtschaftsflüchtlinge, wieder in ihre Heimatländer zurückkehren müssten.

Intensiv tauschten sich die Klassen mit Peter Bleser auch über die Rolle der Partei AfD und deren Ergebnisse bei den aktuellen Landtagswahlen aus. Bleser war froh, dass die Schülerinnen und Schüler ein differenziertes Bild über die Ziele und Positionen der AfD haben. Letztlich könne man denken aber nicht verbieten, meinte Bleser, man habe nur die Chance mit sinnvollen und klugen Argumenten die Menschen zu überzeugen und so solche Strömungen politisch zu bekämpfen.

Weitere Fragen der Schüler drehten sich unter anderem darum,

  • wie Bleser in die Politik gekommen sei,
  • warum er sich ausgerechnet für die CDU engagiere,
  • ob er wegen seines Berufes schon mal Angst um sich oder seine Familie hatte,
  • was man als Abgeordneter eigentlich verdienen würde,
  • wo er sich in fünf Jahren sehen würde oder auch
  • was er als Politiker für Deutschland und Europa gern noch verändern würde.

Darauf antwortete Bleser, dass er gerade jetzt Sorge habe, dass die von unseren Eltern und Großeltern hart erkämpfte europäische Freizügigkeit in Zweifel gezogen werden könnte. Der Aufbau nationaler Grenzen wäre für die Einigkeit Europas definitiv das falsche Signal.

Zum Abschluss dankte Bleser allen Schülerinnen und Schülern und den Lehrern für diese angeregte Diskussionsrunde. Ein gemeinsames Gruppenfoto auf der Treppe im Paul-Löbe-Haus erinnert an den Besuch im Deutschen Bundestag.
Der Besuch im Deutschen Bundestag war das absolute Highlight der Abschlussfahrt der vier 10er Klassen der IGS Zell. Obwohl der Aufenthalt in Berlin relativ kurz war, gelang es den Klassenlehrern Felix Adler, Franziska Ebertz, Oliver Maringer und Liz Martiny sowie den weiteren Begleitern Oliver Banyai und Steffi Bamberg den SchülerInnen ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Eine zweistündige Stadtrundfahrt, eine Schifffahrt auf der Spree und der Besuch der „Story of Berlin“ gaben eine gute Übersicht über die Sehenswürdigkeiten und die Geschichte sowie die Dimensionen der Hauptstadt.

Die Abende waren gefüllt mit Bowling in Marzahn, dem Besuch des Musicals „Hinterm Horizont“ und der Schülerdisco „D light“.

Trotz des kompakten und vielseitigen Programms hatten die SchülerInnen natürlich auch die Gelegenheit über den Kudamm zu flanieren und Souvenirs zu erwerben.

Alles in allem eine gelungene Abschlussfahrt!

IGS Zell_Mrz 16 (1)

 

Link: http://www.peter-bleser.de/10-klassen-der-igs-zell-diskutieren-mit-peter-bleser-in-Berlin