Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Kunst Leistungskurs: Zwischen Studenten an der Hochschule der Bildenden Künste

Einen Tag lang das Leben eines Kunststudenten, zwischen Ateliers, Seminarräume, Werkstätten, Video- und Tonstudios, mitzuerleben. – dieses Motto verfolgten wir als Kunst- Leitungskurs der IGS Zell am 21.01.2016.

Leider konnten wir im vergangenen Jahr bei der Ausstellung der Kunstprojekte nicht teilnehmen, doch drei Studenten erklärten sich bereit, uns eine private Führung durch die Hochschule zu ermöglichen.
Nach unserer Ankunft empfingen uns die Studenten recht freundlich im Vorraum eines Campusgebäudes. Unser Rundgang startete direkt mit einem Besuch in einem „richtigen“ Kunstatelier.
Der Student arbeitet im Bereich Mediendesign und konnte uns mit seinen Werken einen Einblick in sein Themengebiet ermöglichen.

Einen weiteren Einblick erhielten wir durch einen Studenten, der Kommunikationsdesign an der HBK studiert.

Er nahm uns mit in die Welt der Schrift und Typografie und zeigte uns, welche künstlerisch-gestalterischen Arbeitsmöglichkeiten dieser Studiengang innehat.

Aber zu dem Campus gehört auch neben den Ateliers und Kunsträumen eine Mensa und eine tolle Bibliothek. Die Mensa wird von Studenten geleitet, die Tag für Tag 70 warme Mittagessen vorbereiten. Dies hat uns als Schüler sehr begeistert. Auch die Bibliothek hat uns sehr zu gesprochen, da diese den Studenten tolle Bücher zu Verfügung stellt, die für einen Hochschüler bei der Selbstanschaffung zu teuer wären.

Am Nachmittag haben uns die Studenten noch die Werkstatt gezeigt, in der sie die Möglichkeit bekommen, ihre Projekte vorzubereiten.
Vor allem von den Werken, die ein 3D- Drucker erstellen konnte, waren wir alle sehr beeindruckt. Aber nicht nur von den Maschinen, sondern auch die Vielzahl an künstlerischen Mitteln, die ein Student an der HBK zur Verfügung gestellt bekommt, hat uns begeistert.

Bevor es für uns wieder auf die Heimreise ging, haben wir uns alle noch einmal in einem Gemeinschaftsraum getroffen, um über den vergangenen Tag zu sprechen. Doch zuerst bekamen wir den Arbeitsauftrag, uns zu einem beliebigen Thema 15 Kunstwerke auszudenken. Eins der Themen war: „DIE FARBE BLAU“. Das war ganz schön knifflig. Doch am Ende kamen ganz lustige Ideen dabei raus und wir hatten alle richtig Spaß.

Somit kann ich im Namen des Kunst- Leistungskurs reflektierend sagen, dass uns der Tag an der Hochschule der Bildenden Künste sehr gefallen und uns einen tollen Einblick in ein Kunststudium gegeben hat.
Bedanken wollen wir uns vor allem bei den Kunststudenten selbst, die uns in ihrer Freizeit dies ermöglichen konnten. Auch recht herzlichen Dank an Frau Schön, die kurzfristig die Vertretung für Frau Bathis übernommen hat und wir so die Hochschule der Bildenden Künste in Saarbrücken besuchen konnten.

Geschrieben von Elina Herpel, Stufe 12