Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Leichtathletik an der IGS Zell

Schüler/innen zeigen gute Leistungen bei den diesjährigen Bundesjugendspielen

Inspiriert von den Ereignissen der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Daegu gingen auch unsere Schüler/innen der Klassenstufen 6-8 an den Start und zeigten, dass auch sie zu mitunter sehr guten Leistungen fähig sind. Neben den sportlichen Erfolgen waren es aber auch das harmonische Miteinander und das gegenseitige Anfeuern, die das Ereignis zu einem nachhaltigen Erlebnis gemacht sowie das soziale Klima positiv beeinflusst haben dürften und es rechtfertigen, allen Teilnehmer/innen eine Urkunde zu überreichen.

Besondere Erwähnung verdient auch das Engagement der Schülervertretung, welche in Eigenregie den Verkauf von Kuchen für den Wettkampftag organisierte und sich letztlich über einen regen Absatz und entsprechende Kasseneinnahmen freuen konnte. Erfreulich ist ferner die Tatsache, dass etliche Elternteile unserer Einladung gefolgt sind, um unsere Nachwuchsathleten zu unterstützen.

Viel Positives gibt es auch aus sportlicher Sicht zu berichten.

Bei den Mädchen gingen insgesamt 126 Schülerinnen an den Start, von denen es 82 gelang, eine Sieger- oder Ehrenurkunde zu erzielen. Eine besondere Leistung zeigte Silja Stürmer (Jahrgang 2000), die mit 1.157 Punkten zur Schulsiegerin gekrönt wurde und die die Mindestanforderungen für eine Ehrenurkunde um 28,5 % übertraf.

Ein ähnlich gutes Bild lässt sich für die Jungenkonkurrenz aufzeigen; hier waren es 94 von insgesamt 133 Teilnehmern denen es gelang, eine Sieger- oder Ehrenurkunde zu erzielen. Auf breiter Basis überzeugte unser Schulsieger Nico Krämer (Jahrgang 2000), der mit 1.102 Punkten, die Mindestanforderungen für eine Ehrenurkunde um 25,9 % übertreffen konnte. Ähnliches gelang auch Marcel Goldschmidt (Jahrgang 1998) mit 25,0 % über dem genannten Mindestmaß und insgesamt 1.312 Punkten.

Viele weitere Schüler/innen konnten sich über persönliche Bestleistungen freuen und sich in die Rekordliste im Bereich Leichtathletik der IGS Zell eintragen.

Nicht zuletzt gilt der benachbarten Realschule – hier Fr. Metzen-Wahl und ihrer Klasse 9a – ein herzlicher Dank für die tatkräftige Unterstützung bei der Durchführung der Wettkämpfe.

Die gelungene Veranstaltung macht den Stellenwert sportlicher Ereignisse im Kanon des schulpädagogischen Profils deutlich und zeigt, wie nachhaltig diese das Schulklima beeinflussen und prägen können. Dies zeigte sich auch bei der Siegerehrung, bei welcher die herausragenden sportlichen Leistungen einzelner Athletinnen und Athleten unter regem Beifall der gesamten Schülerschaft applaudierend gewürdigt wurden.

Von Daniel Steup