Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Medizinische Versorgung in Ruanda – Klasse 8b hilft

img_5723Im Sommer besuchten Schüler und Lehrer der IGS Zell die Partnerschule in Ruanda. Im Rahmen des Aufenthaltes bekamen wir unter anderem die Möglichkeit, ein Krankenhaus in Gikonko, im Süden des Landes zu besichtigen, wo sich die deutschen Ärztin Dr. Uta-Elisabeth Düll seit Jahren um die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung kümmert und als Chirurgin lebensrettende Operationen durchführt.

Die Berichte und Fotos haben die Klasse 8b beeindruckt und bei einigen engagierten Schülern den Wunsch geweckt, den Menschen vor Ort zu helfen. Die Klasse organisierte daraufhin einen Verkauf von Pizzabrötchen in der Schule, dessen kompletter Erlös von rund 400 € an das Krankenhaus in Gikonko gespendet wurde.

Der Betrag von 400 € reicht z.B. aus, um 80 Personen für ein Jahr eine Krankenversicherung zu ermöglichen, über 30 Kinder für ein Jahr mit wichtigen Nahrungsergänzungen zu versorgen oder fast zwei Monate lang das Gehalt einer Krankenschwester zu zahlen.

Besonderer Dank gilt den Eltern der Klasse, welche die Pizzabrötchen zur Verfügung stellten, dem Förderverein der IGS Zell, der den Verkauf unterstützte und die finanzielle Abwicklung übernahm, sowie der Schülerin Shakira Beris (Foto), die sich in besonderem Umfang bei Planung und Durchführung der Aktion engagiert hat.

Bericht und Foto von Thomas Schnubel

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)