Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Rockmusik im Zeller Hamm

Vieles wurde bereits in der Zeitung berichtet über unser Festival „Rock im Hamm“ (s. Artikel). Hier einige Kostproben: Song und Luftgitarrenwettbewerb

Daten zu den Musikprojekten an der IGS Zell:

Kurz vor den Ferien, am 27. Juni 2011, stellten die Schülerinnen und Schüler der IGS Zell, die an den Rockmusikprojekten teilnehmen, bei „Rock im Hamm“ vor, was sie in den vergangenen 15 Monaten gelernt haben. Auch das Bläserensemble spielte und beeindruckte mit dem, was es seit seinem Bestehen (August 2010) unter der Leitung der Musiklehrerin Frau Schnabel auf die Beine gestellt hat.

 

Die Zahlen:

Seit März 2010 lernen Kinder im Musikunterricht ein Instrument (Keyboard, E-Gitarre, Bass, Schlagzeug). Außerdem lernen und musizieren zahlreiche weitere in Musikprojekten am Nachmittag (Trompete, Posaune, Tuba, Saxophon, Klarinette, Gitarre, Rockband). Zum neuen Schuljahr haben einige aufgehört und die Schüler der 5. Klassen, die sich dafür entschieden haben, sind hinzugekommen. Die aktuelle Zahl der an der Schule musizierenden Schülerinnen und Schüler ist 190.

Insgesamt hat der Förderverein der IGS Zell cirka 90 Instrumente angeschafft, die nun zum größten Teil vermietet sind. Die Blasinstrumente stammen aus dem Bestand der Realschule Zell.

 

Die Menschen:

An unserer Schule sollen Kinder ihre Talente finden und entfalten. Um das möglich zu machen, braucht es viele Menschen, die dies mit unterstützen. Hier seien sie im Folgenden genannt:

Die Eltern: Die Arbeit von Herrn Blümling vom Förderverein, der den Kredit bei der Raiffeisenbank organisiert hat und den Einzug der Mieten für die Instrumente vornimmt, ist Voraussetzung für die Finanzierung des Projekts. Die Eltern der Kinder, die teilnehmen, unterstützen ihre Kinder, indem sie Miete und Musikunterricht durch einen monatlichen Beitrag von 10 oder 20 Euro bezahlen.

Der Schulträger, die Kreisverwaltung Cochem-Zell, hat mit einer Bürgschaft einen günstigeren Kredit für die Anschaffung der Instrumente ermöglicht.

Die Kreismusikschule: Vor 2 Jahren begann alles mit ersten Gesprächen mit Herrn Schnitzler, der sehr gute Ideen für die Umsetzung eines Rockprojekts hatte.

Die Musiklehrer Mark Schelzke (Schlagzeug), Günter Seliger (Keyboard), und Thomas Sieb (Gitarre): Ihre Expertise macht das Projekt musikalisch erst möglich – und ihr Mut, so große Bands zu organisieren. Frau Schnabel organisiert das Bläserprojekt am Nachmittag und gibt selbst den Blechbläsern Unterricht. Michael Jäck und Hans-Peter Hässler unterrichten die Holzbläser, Herr Böhmer die Konzertgitarren. Musikhaus Hermes aus Cochem steht uns in Bezug auf die Instrumente beratend zur Seite.

Die Kinder: Um sie geht es. Die oben genannten Menschen setzen sich dafür ein, dass sie die Möglichkeit haben, ihre musikalischen Talente zu entfalten. Der Beitrag der Kinder für das Gelingen des Projekts ist ihre Freude an der Sache und dass sie zu Hause üben.

Die FSJ-Kräfte: Das Rockfestival „Rock im Hamm“ im August 2011 haben zwei Männer geplant: Unsere beiden FSJ-Kräfte des letzten Schuljahres Samuel Rieder und Jan Fehlberg. Die beiden haben die Kostenberechnung vorgenommen, Sponsoren angesprochen, Werbung gemacht, Tickets  erstellt, Plakate entworfen und Einladungen verschickt.

Auch unsere neuen FSJ-Kräfte Laura Vogt und Dominik Wagner unterstützen die Rockprojekte: Sie begleiten die Musiklehrer der Kreismusikschule und helfen Frau Koch bei der Logistik.

Allen im Namen der Musik und der Kinder: Herzlichen Dank!

 

von Michaela Koch