Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Schulruderer erleben Achterfeeling

Der Achter gilt traditionell als das „Flaggschiff“ des Deutschen Ruderverbandes. In den unterschiedlichsten Besetzungen wurde der Deutschland-Achter schon mehrfach Europameister, Weltmeister und Olympiasieger. Außerdem wurde er siebenmal zu Mannschaft des Jahres gewählt.

Als kleiner Höhepunkt und Abschluss des Schulruderns in diesem Schuljahr durften die Schülerinnen und Schüler nun auch das Gefühl, in einem Achter zu sitzen und diesen gemeinsam zu rudern, erleben. Nachdem sie in mehreren Stunden unter der Leitung von Claus Bamberg vom Ruderverein Zell das Rudern mit Riemen erlernt haben, brachten sie den Achter des Rudervereins Zell von 1936 aufs Wasser. Dies geschieht nicht allzu oft, da es durch seine imposanten Ausmaße von ca. 18m Länge sehr viel aufwändiger ist als einen Vierer oder einen Zweier zu benutzen, die jeweils jede Woche zum Einsatz kommen.

Alle Schülerinnen und Schüler mussten mit anpacken, um das Holzklinkerboot zum Steg zu transportieren und dort aufs Wasser zu lassen.

Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Schulruderer eine 4km lange Fahrt auf der Mosel mit Wellengang erfolgreich absolvieren und am Ende das Boot wieder gemeinsam ins Bootshaus zurücklegen. Dass das ein besonderes Erlebnis für alle war, darin waren sich die Schülerinnen und Schüler einig. Nach dieser Mannschaftsleistung kann jeder in den letzten Stunden, die noch bis zu den Ferien verbleiben, die in diesem Schuljahr erlernten Ruderkenntnisse für sich alleine im Einer erproben.