Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Vorlesewettbewerb: Regionalsieger für den Kreis Cochem-Zell steht fest

 Zum zweiten Mal fand der diesjährige Regionalentscheid des Lesewettbewerbs 2017/2018 an der IGS Zell statt. Am Nachmittag des 07.02.2018 traten die sechs Sieger des Lesewettbewerbs der Schulen im Kreis Cochem-Zell an der IGS Zell gegeneinander an.

Nachdem sie zunächst aus ihren eigenen Büchern vorlesen durften, mussten sie nacheinander eine unbekannte Textstelle aus dem witzigen und bis zum Schluss sehr wirkungsvollen Jugendbuch „Wie ein springender Delfin“ von Mark Lowry vorlesen.

Der Wunsch, eine Runde weiter zu kommen, war bei allen Teilnehmern groß – wie auch ihre Aufregung, sich und ihr Buch vor den zahlreichen Zuhörern zu präsentieren.

Die Jury überzeugt hat zum Schluss Pia Knobloch vom Gymnasium in Cochem. Pia konnte mit ihrem das Publikum begeisternden Vortrag aus dem Erfolgsroman „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ von Joanne K. Rowling den Wettbewerb für sich entscheiden. Auch ihr Vortrag des Fremdtextes war sehr lebendig und überzeugend gestaltet.

Alle Leser erhielten eine Urkunde und den Roman „Feo und die Wölfe“ von Katherine Rundell am Ende des gemütlichen Nachmittags als Anerkennung für ihre erfolgreiche Teilnahme.

Wir danken allen engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie den Jurymitgliedern, die diese erfreuliche Entscheidung treffen durften. Pia wird für den Kreis Cochem im Bezirksentscheid antreten.

Auch im kommenden Jahr wird der Regionalentscheid wieder von der IGS Zell ausgerichtet, wo man sich bereits auf die motivierten und lesebegeisterten diesjährigen Schulsieger der 6. Klassen freut.

Artikel von Susanne aus dem Bruch