Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Vorlesewettbewerb: Regionalsieger für den Kreis Cochem-Zell steht fest

Erstmals fand der diesjährige Regionalentscheid des Lesewettbewerbs 2016/2017 an der IGS Zell statt. Am Nachmittag des 21.02.2017 traten die fünf Sieger des Lesewettbewerbs der Schulen im Kreis Cochem-Zell an der IGS Zell gegeneinander an.

Das Vorleseniveau war hoch. Nachdem sie zunächst aus ihren eigenen Büchern vorlesen durften, mussten sie nacheinander eine unbekannte Textstelle aus dem witzigen Jugendbuch „Knitzsche und das Hosentaschenorakel“ von Anja von Kampen vorlesen.

Der Wunsch, eine Runde weiter zu kommen, war bei allen Teilnehmern groß – wie auch ihre Aufregung, sich und ihr Buch vor den zahlreichen Zuhörern zu präsentieren.

Die Jury überzeugt hat zum Schluss Kilian Lutterbach von der Konrad Adenauer Realschule plus in Treis Karden– wenn es auch eine sehr schwere und knappe Entscheidung war. Kilian konnte mit seinem das Publikum begeisternden Vortrag aus dem Klassiker „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ von Michael Ende den Wettbewerb für sich entscheiden. Auf ein Stechen wurde verzichtet, auch wenn sich drei der Teilnehmer ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Sieg lieferten.

Alle Leser erhielten Anja von Kampens Roman am Ende des gemütlichen Nachmittags als Anerkennung für ihre erfolgreiche Teilnahme sowie ein weiteres Buchpräsent als Dankeschön von der Buchhändlerin Cornelia Layaa-Laulhé (Buchhandlung Cochem), die sich dankenswerterweise schon viele Jahre als Jurymitglied bei den Regionalentscheiden engagiert. Dank gilt ebenso allen engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie den Jurymitgliedern, die diese erfreuliche Entscheidung treffen durften. Kilian wird für den Kreis Cochem im Bezirksentscheid antreten.

Auch im kommenden Jahr wird der Regionalentscheid wieder von der IGS Zell ausgerichtet, wo man sich bereits auf die motivierten und lesebegeisterten diesjährigen Schulsieger der 6. Klassen freut.

Artikel von Annika Krause und Susanne Gittler