Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Weihnachtswanderung

Zum Jahresabschluss in der Schule wanderten am 18. Dezember alle Kinder gemeinsam mit ihren Lehrern auf den Kaimter Berg zum Hochgericht. Es war ein beeindruckendes Bild: 200 Kinder bewegten sich in winterlicher Kälte und bei den ersten Schneeflocken des Jahres von der Schule aus in einem langen Zug erst durch das Wohngebiet „In der Furth“ und dann durch Wald und Feld hinauf zur Waldhütte.

Dort wurden sie von Eltern empfangen, die Würstchen, warme Getränke und ein Lagerfeuer vorbereitet hatten. Die Kinder spielten auf dem nahegelegenen Platz Fußball, streiften durch den Wald und wärmten sich am Lagerfeuer. Als Herr Bremm mit seinem Keyboard erst die Kinderhymne und dann Weihnachtslieder anstimmte, gerieten die Kinder in Partystimmung: Einige bestanden darauf, immer weiter zu singen und schunkelten dabei: „Stern in dunkler Nacht zeigt mit seinem Schein: Wir sind nicht allein… Mach den Ofen an – und ran!“

Die Weihnachtswanderung am letzten Schultag im Dezember hat Spaß gemacht und soll künftig jedes Jahr als Ritual für die fünften und sechsten Klassen stattfinden.



Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)