Integrierte Realschule Zell an der Mosel

100 Jahre Geschichte an einem Tag

100 Jahre Geschichte an einem Tag: Klassenstufe 9 in Neustadt

Am 14.06.2018 starteten wir, die Klassenstufe 9, eine interessante Reise, bei der wir mit den Grausamkeiten Hitlers im zweiten Weltkrieg aber auch mit einem Ereignis bekannt gemacht wurden, ohne das wir heute vielleicht nicht die Rechte hätten, die wir haben.
Wir konnten im Konzentrationslager Neustadt selbst durch die Räume laufen, in denen um 1933 viele Leute auf schreckliche Weise von den Nazis dazu gebracht wurden, nicht mehr offen gegen Hitler  einzutreten. In diesen Räumen wurde uns gezeigt, was für schreckliche Dinge die Nazis getan haben und mit dem Thema „erinnern– gedenken-lernen“ gedachten wir gemeinsam den Menschen, die keine 100 Jahre zuvor dort gefangen gehalten worden waren, Schmerz und Qual ertragen mussten, welche für uns unvorstellbar sind.
Nach einer einstündigen Mittagspause in Neustadt ging die Fahrt weiter zum Hambacher Schloss. Dort besichtigten wir die erste Deutsche Fahne, welche die Farben schwarz, rot und gold hat. Diese Fahne wurde beim Hambacher Fest 1832 zum ersten Mal gehisst. Die Festteilnehmer kämpften für nationale Einheit, Freiheit und Volkssouveränität, was indirekt zur Folge hatte, dass wir heute unsere Rechte haben und in Freiheit leben können. Ohne das Hambacher Fest würden wir heute vielleicht noch ohne viele der für uns selbstverständlichen Grundrechte leben.
Nach einem spannenden Tag an dem die Schüler viel sehen und lernen konnten, ging es dann wieder auf den Heimweg zur Schule, wo die Schüler um 19 Uhr erschöpft aber auch belehrt ankamen.

Text: Elisa Hochscheid 9b

Fotos: Thomas Schnubel