Integrierte Realschule Zell an der Mosel

6d im Ostergarten

Am letzten Schultag vor den Osterferien hatte auch die Klasse 6d die Gelegenheit den Ostergarten zu besuchen. In der einstündigen Führung erlebten die Schülerinnen und Schüler mit allen Sinnen das Ostererlebnis. Sie saßen an den Stadtmauern von Jerusalem und waren bei Jesu Empfang dabei. Das letzte Abendmahl wurde mit Traubensaft und Brot nach gespielt, ebenso konnten die Schüler die ungewöhnliche Stimmung im Garten Getsemane nachempfinden. Judas Verrat und die Verurteilung zum Kreuzestod wurden im Ostergarten durch eine düstere, aber eindrucksvolle Umgebung mit Hörspiel für die Kinder vorgeführt. Besonders gefiel allen Teilnehmern der letzte Bereich im Ostergarten. Hier wurde die Auferstehung und der Sinn des Lebens mit plätscherndem Wasser, liebevoll angepflanzten Kräuter- und Blumenbeeten dargestellt. Untermalt wurde es mit stimmungsvoller Musik, zu der die Schüler auch getanzt haben.

Im Anschluss an den hoffnungsvollen Besuch bei der Auferstehung genossen die Schülerinnen und Schüler der 6d mit der Klassenlehrerin zusammen ein Eis – ganz im Sinne der Mahlgemeinschaft.

 

von Elke Harmel