Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Gipsbäuche im Zeller Klinikcafé

Die Idee für dies Projekt entstand am Tag der Offenen Tür, am 4. September, als ein großer Teil der Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d Frau Gamradt beim Spielefest tatkräftig unterstützten. An diesem Tag sahen die Mädchen der Klasse auf der Entbindungsstation gestaltete Gipsbäuche. Durch die Idee von Frau Gamradt und die Beispiele angeregt, waren sofort alle Mädchen begeistert von dem Plan, selber Gipsbäuche zu gestalten. Im Kunstunterricht wurde ein Gipsbauch, den die Schüler aus dem Krankenhaus bekamen, vielfach dupliziert, so dass jeder seinen eigenen Rohling zur Verfügung hatte. Mit viel Phantasie und guten Ideen ging es dann an die Arbeit. Einige Jungen schlossen sich dem Projekt an. Die anderen entwarfen in dieser Zeit Tiere für den Garten, die sie aus Metallblech schnitten.

Ein Kommentar zu „Gipsbäuche im Zeller Klinikcafé“

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)