Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Faszinierende Eindrücke aus einer anderen Welt

In drei Wochen haben wir ein fremdes fernes Land kennen und die Menschen schätzen gelernt. Darunter waren beeindruckende Persönlichkeiten. In dem Buschkrankenhaus bei Butare hatten wir die Gelegenheit, Dr. UtaElisabeth Düll persönlich zu treffen. Sie leitet seit zwanzig Jahren dieses Krankenhaus. In dieser Zeit hat sie vieles erreicht, z.B. kann sie 90 % der Entbindungen in ihrer Klinik verzeichnen. Als Chirurgin operiert sie viele Kinder, die einen Wasserkopf haben.

1

 

 

 

 

 

 

Buschkrankenhaus

 

Als zweites ist Anicetto, der Schulleiter in Kirenge zu nennen. Er hat aus dem Nichts heraus eine gut funktionierende, erfolgreiche Schule aufgebaut. Seine Schüler schneiden im Landesdurchschnitt sehr erfolgreich bei den alljährlichen Abschlussprüfungen ab. Ganz neu präsentierten die Schüler, die uns persönlich ihre Schule zeigten, die neue Biogasanlage. Das Gas wird für die Schulküche verwendet. Die Schüler erklärten uns, dass sie einen der Gasrucksäcke auch mit nach Hause nehmen dürfen. Sie sind als Fachleute in der Lage, den Gebrauch des Gases ihren Eltern zu erklären.

23

 

 

 

 

 

 

Biogasanlage

In Kirenge durften unsere Schüler sich als Lehrer beweisen. In einer Klasse wurde von ihnen ein Erste-Hilfe-Kurs durchgeführt. Sie zeigten mit ihren Unterrichtsmethoden, dass alle Schüler aktiv werden können. Eine andere Gruppe brachte den Jugendlichen in sengender Sonne das Fahrradfahren bei, und andere organisierten Unterricht in den Fächern Kunst und Sport.

47

 

 

 

 

 

 

 

 

65

 

 

 

 

 

89

 

 

 

 

 

 

 

Unterrichtsprojekte

1011

 

 

 

 

 

 

 

Von den ruandischen Schülern und Lehrern konnten wir lernen, kleine Fahrräder u. Fußbälle aus Bananenblättern herzustellen.

1316

 

 

 

 

 

 

 

1214

 

 

 

 

 

 

 

1517

 

 

 

 

 

 

 

In Byumba konnten wir am Schuljubiläum teilnehmen. Dieses Fest wurde mit Gottesdienst und Schulfest gestaltet.

 

1819

 

 

 

 

 

 

 

2021

 

 

 

 

 

 

2223

 

 

 

 

 

In unserer Partnerschule konnten wir vier Familien unserer Briefpartner besuchen. So gewannen wir Einblicke in die Familien und Wohnsituationen.

 

2425

 

 

 

 

 

 

26

 

 

 

 

 

 

 

2728

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die gewonnenen Erkenntnisse wurden auf mitgebrachten Papphäusern festgehalten.

Projekt „Inside-Out“

Diese werden neben Fotos unserer Reise im September in einer Ausstellung auf der Marienburg gezeigt. Viele Familien leben in ganz einfachen Lehmhäusern. Ein Teil der Ausstellung „Inside-out“ wurde schon in der Kirche gezeigt. Im ersten Teil der Ausstellung präsentierten unsere Schüler ihr persönliches Familienleben. Jetzt wird es dem afrikanischen Familienleben gegenübergestellt.

Zu der Reise in den Akagerapark konnten wir wieder unsere Briefpartner mitnehmen.

2930

 

 

 

 

 

 

 

31

 

 

 

 

 

 

 

Akagerapark

Neben den Schulprojekten sind wir in diesem Jahr zum ersten Mal auf den 3711 Meter hohen Vulkan Bisoke gestiegen. Dies war konditionell eine große Herausforderung.

3233

 

 

 

 

 

Bisoke

Wie auf der letzten Reise wurde der Kivusee, der tropische Regenwald, der Königspalst, das Nationalmuseum und die Genozidgedenkstätte besucht.

3435

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3637

 

 

 

 

 

 

 

38

 

 

 

 

 

 

 

4039

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kivusee, Regenwald, Königspalst

Am 4.10. werden wir für Interessierte eine kleine Präsentation im Musikraum der IGS zeigen. Dazu sind alle Interessierten eingeladen.

Termin: 4.10.2016

Zeit:       19.00 Uhr

Ort: IGS Zell / Musiksaal

 

Weitere Fotos

4142

 

 

 

 

 

 

Kigali – Frauenkooperative

4344

 

 

 

 

 

 

 

 

45

 

 

 

 

 

 

 

Kochkurs

4647

 

 

 

 

 

 

 

 

„Walkingtour“

 

48

 

 

 

 

 

 

Traditionelle Körbe flechten

49

 

 

 

 

 

 

Verlagsbesuch „Bakame“

50

 

 

 

 

 

 

Motor-Taxi

 

DCIM100GOPRO

 

 

 

 

 

 

 

Bootstour auf dem Kivusee

5253

 

 

 

 

 

Flughunde (Napoleoninsel)

54

 

 

 

 

 

 

 

Begrüßung in Byumba

5556

 

 

 

 

 

Besuch einer Teefabrik

5758

 

 

 

 

 

 

Unterwegs auf Pisten

5960

 

 

 

 

 

 

61

 

 

 

 

 

 

Begrüßungsfeier in Byumba

62

 

 

 

 

 

 

 

Einweihung der von Zell finanzierten Toilettenanlage

6364

 

 

 

 

 

 

Abenteuer auf der Ladefläche eines Pickups

65

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gastgeschenk – Ölbild das die Geschichte des Ordensgrün-

ders  „De La Salle“ erzählt

66

 

 

 

 

 

 

 

Mittagessen in Kirenge

6768

 

 

 

 

 

 

Besuch bei Schwester Cassilde

69

 

 

 

 

 

 

 

Als Symbol für unsere Partnerschaft wurde ein Baum gepflanzt in Byumba

7071

 

 

 

 

 

 

 

7273

 

 

 

 

 

 

 

Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfachs Kunst 10 hatten vor der Reise 5 Bilder für den

Kindergarten in Kirenge gemalt. Nun hängen sie im Kindergarten

7475

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Symbol für unsere Partnerschaft wurde ein Baum  in Kirenge gepflanzt

 

 

 

Ein Kommentar zu „Faszinierende Eindrücke aus einer anderen Welt“

  1. Jule

    Hallo zusammen,
    ich finde das Projekt sehr genial. Bei meinen Recherchen zu Ruanda (mich interessiert dieses Land seit längerer Zeit) bin ich auf die Seite der Schule gelangt.
    Die Konfrontation der Schüler mit einer solch anderen Kultur finde ich wirklich klasse. Im Rahmen einer Reise können viele Dinge so viel realer und interessanter werden, da sie selber erlebt werden. Weiter so!
    Vielleicht melde ich mich irgendwann nochmal und reise mit:-)

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)