Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Feierlicher Start der Schul-Freundschaft mit Kinderhymne

Schüler singen afrikanische Lieder

Probe am Dienstag

Diesmal gibt es ein ganz besonderes Ereignis beim Abschlussgottesdienst des Afrikaprojektsmit Beppo und Gisela Gustavus: Die Schulfreundschaft zwischen der IGS Zell und dem „Groupe scolaire de Ndego“ in Ruanda wird offiziell eingerichtet. Dazu kommt Frau Staatssekretärin Heike Raab eigens nach Zell und überreicht der Schulgemeinschaft eine schriftliche Beurkundung. Auch Landrat Manfred Schnur wird dabei sein, wenn die beiden Schulen, die der Kreis Cochem-Zell in den letzten vier Jahren erbaut bzw. gegründet hat, miteinander eine Schulpartnerschaft beginnen. Der Kreis hat die Schule in Ndego 2008 in seinem Partnerbezirk in Ruanda errichtet.

Eine weitere Besonderheit gibt es dieses Jahr: Die Kinder singen ihre Schulhymne. Sie passt vom Text her sehr gut zu dem Anliegen der internationalen Freundschaft: Unterschiede sollen nicht trennen oder gar zu Feindschaft führen, sondern sie bedeuten eine Bereicherung.

  • „Alle Kinder werden Brüder oder Schwestern hier im Hamm,
  • stehen fest zusammen, gehen miteinander Hand in Hand.
  • Ob wir rot, gelb, schwarz oder weiß sind, Christ oder andre Religion,
  • bauen dieses Land fürs Leben und Erfolg ist unser Lohn.“

Der Text der Schulhymne ist angelehnt an die Deutsche Kinderhymne (2007), die ihren Ursprung in einer Bonner Gesamtschule hat.

Wir freuen uns darauf, viele Eltern und Besucher aus der Region bei diesem besonderen Ereignis mit der Freude am Singen und dem Interesse an Afrika anstecken zu können.

 

von Michaela Koch

 

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)