Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Juniorwahl zur Landtagswahl Rheinland-Pfalz an der IGS Zell

Juniorwahl zur Landtagswahl Rheinland-Pfalz

„Juniorwahl – das bedeutet Üben und Erleben von Demokratie: Parallel zu Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen werden im Unterricht simulierte Wahlen inhaltlich vorbereitet und durchgeführt.“

Auch in diesem Jahr nahm die IGS Zell an einer Juniorwahl teil. Diesmal stand die rheinland-pfälzische Landtagswahl am 13.03.2016 im Blickpunkt der Unterrichtseinheit „Wahlen in der Demokratie“. Landesweit beteiligten sich 172 Schulen.

Der Wahlakt an der IGS Zell erstreckte sich über die Klassenstufen 9 bis 12. Hierfür standen verschiedene Unterrichtskonzeptionen bereit, die den entsprechenden Altersgruppen in Bezug auf die didaktische Reduktion Rechnung trugen. Das Hauptziel der Unterrichtseinheit „Wahlen in der Demokratie“ bestand darin, einen Beitrag zur politischen Sozialisation von Jugendlichen zu leisten. Insofern führte die Juniorwahl die Schülerinnen und Schüler an Prozesse der demokratischen Willensbildung heran, wobei die Wahlbeteiligung als ein erster, notwendiger Schritt zu einer hoffentlich umfassenderen politischen Beteiligung in der Zukunft verstanden wurde.[1]

Im Folgenden ist das Schul-Wahlergebnis abgedruckt:

Wahlkreisstimme

Heike Raab (SPD) 139  Stimmen
Anke Beilstein (CDU) 78  Stimmen
Katharina Binz (Grüne) 27  Stimmen
Jürgen Hoffmann (FDP) 11  Stimmen
Martin Fischer (AfD) 18  Stimmen

 

Landesstimme

Partei Anzahl der Stimmen
SPD 109
CDU 60
Grüne 35
FDP 19
AfD 26
Sonstige 32

                                   

Anzahl der Wahlberechtigten 324
Anzahl abgegebenen Stimmen 286
Davon ungültig 5
Gültige Stimmen 281
Wahlbeteiligung 88,27%

 

Das Endergebnis der Juniorwahl zur Landtagswahl Rheinland-Pfalz ist unter http://www.juniorwahl.de/landtagswahl-rheinland-pfalz-2016.html abrufbar.

[1] Vgl. http://www.juniorwahl.de/Ziele.html, 13.03.2016.