Integrierte Realschule Zell an der Mosel

Klasse 6b besuchte den Biobauernhof Althaus

Saustark! Klasse 6b besuchte den Biobauernhof Althaus

Am 05.12.2018 besuchte die Klasse 6b der IGS Zell den Biobauernhof Althaus mit ihren Lehrerinnen Frau Peifer, Frau Wirtz und einigen Eltern. Der Besitzer Herr Luckenbach betreibt mit seiner Frau seit 2012 den Bauernhof und erzählte den Schülern alles über die Bioschweinehaltung. Herr Luckenbach ist 56 Jahre alt und ist gelernter Koch von Beruf. Er kaufte den Hof, weil er einfach nur leckeres Fleisch ohne Medikamente und Zusatzstoffe herstellen wollte.

Sein Betrieb ist 18 ha groß. Darauf stehen zwei Ställe, die jeweils 20m lang und 10m breit sind. Außerdem gibt es um den Hof herum große Wühlwiesen, auf denen die Schweine sich frei bewegen können. Insgesamt hält Herr Luckenbach circa 100 Schweine der Rasse „Bunte Bentheimer“, die sich in ihren großen Ställen, die mit Stroh ausgestreut sind, sowie den großen Wühlwiesen sauwohl fühlen. Es dauert ungefähr 9 Monate bis die Zuchtzeit zu Ende ist und das Schwein zum Metzger kommt. Außer Fleisch produziert der Biobauer auch andere Produkte wie zum Beispiel Würstchen oder Schinken. Die Produkte verkauft er auf Märkten oder am Verkaufswagen auf dem Hof. Das Fleisch ist etwas teurer, da die Tiere mehr Auslauf haben und Biofutter bekommen.

Herr Luckenbachs Arbeitstag beginnt zwischen 6 und 8 Uhr und endet erst spät am Abend. Er verpflegt seine Tiere, aber auch Büroarbeiten gehören zu seinem Alltag. Er beschäftigt sich lieber mit den Tieren als mit seinen Maschinen, zu denen beispielsweise ein Fendt, eine Ballenpresse und ein Drescher gehören.

Herr Luckenbachs Ziel ist es etwa 200 bis 400 Schweine im Jahr zu züchten. Mit viel Leidenschaft und Freude betreibt er den Hof und ist sehr zufrieden mit seiner Arbeit.

Insgesamt war es ein toller Ausflug, der uns gezeigt hat, dass es sich lohnt, mehr Geld für Fleisch auszugeben und auf Qualität zu achten.

Ein Bericht von Leonie, Amelie, Elisa, Melvin und Timo