Integrierte Realschule Zell an der Mosel

SchülerKunstwerke im Kalender des Gemeindeunfallverbandes

Im vergangenen Schuljahr haben, wie in jedem Jahr, die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 an dem Malwettbewerb des Gemeindeunfallverbandes teilgenommen. Thema war „Einfälle gegen Unfälle“.  Der Wandkalender für das Schuljahr 2013/2014 ist nun auch in unserer Schule eingetroffen. Begeistert stellten wir fest, dass das Bild von Nina Weigert als Titelbild abgedruckt worden ist und im Februar das eindrucksvolle Bild von Klara Ulrich. Mehr als 8.000 Exemplare hat die Unfallkasse Rheinland- Pfalz in den letzten Wochen verschickt. Der Kalender zeigt zwölf Motive, die den Betrachter auffordern, über Gefahren im Alltag, im häuslichen Umfeld, beim Spielen, auf dem Schulweg, in der Freizeit und auch in der Schule nachzudenken. Nina stellt die Gefahr dar, die bei dem sehr beliebten Freizeitsport des Kletterns an einer Wand entstehen kann. Dafür teilte sie das Bild in zwei Hälften ein. Auf der linken Seite zeigt sie eine Person ohne Helm und auf der anderen Seite das richtige Verhalten. Nur gut ausgerüstet mit Helm und Sicherung sollte man sich an eine Klettertour heranwagen. Klara entschied sich auch dafür, dass Thema mit dem richtigen und falschen Verhalten darzustellen. Links zeigt sie, wie gefährlich es ist, auf einen Drehstuhl zu steigen, um im Bücherregal ganz oben stehende Werke herunter zu holen. Auf der Seite mit dem richtigen Verhalten zeigt sie eine umsichtige und vorsichtige Person, die sich für ihr Vorhaben eine Leiter aufgestellt hat. Stolz sind die beiden Künstlerinnen, ihre Werke in diesem Kalender veröffentlicht zu sehen. Auch in diesem Jahr werden sich die IGS Schüler der Jahrgangstufe 6 an dem Malwettbewerb beteiligen. Viele Schüler sind zur Zeit bereits bei der Arbeit. Der Erfolg von Klara Ulrich und Nina Weigert kann alle nur anspornen.

 

Schulkalender 2013/2014 und Mal- und Zeichenwettbewerb für rheinland-pfälzische Schulen

 

von Martin Richerzhagen

 

 

Beitrag kommentieren:

  • (will not be published)